29.01.2023

Heavenletter # 1829


Wenn eure Tafel voll ist

 

Gott redete …

 

Sofern eure Tafel voll ist, lasst

euer Herz desgleichen voll sein.

 

Sofern ihr mehr zu essen habt, als ihr essen könnt, und es

ist niemand, der hungrig ist, in eurer Nähe, dann reicht eure Gedanken an Fülle jenen zu, die hungrig sind.

 

Sendet ihnen ein Bildnis eurer Freude.

 

Sowie ihr euer Essen segnet, segnet ebenso jene, denen es noch ansteht, Essen zu sich zu nehmen. Teilt die Fülle eures Herzens mit ihnen.

 

Unter Umständen könnt ihr die Speisen auf eurer Tafel nicht teilen, aber euer Empfinden des Wohlergehens könnt ihr teilen.

 

An euch ist es, Freude aufrechtzuerhalten, und sie nicht

zu verunzieren. Lasst Freude überquellen, nicht fehlen.

Bereitet in eurem Herzen Toasts für jene zu, die an diesem Tag oder an einem anderen Tag nichts zu essen haben.

 

Freut euch, dass ihr zu essen habt, und esst mit Vergnügen. Dies ist das mindeste, was ihr für jene tun könnt, die nichts zu essen haben.

 

Sendet eure Danksagungen

hinaus in die Welt.

 

Jene, die gesegnet sind,

senden Segnungen.

 

Alle, die Meine Worte lesen, sitzen im Schoß des Luxus. Wie ihr dem Hunger entkommen seid, das wisst ihr nicht. Wieso der eine Mensch zu viel zu essen hat und ein anderer nichts, ist mehr, als ihr erfassen könnt, und es ist auch mehr, als ihr ausstehen könnt.

 

Es ist von Bedeutung, dass ihr eure Freude nicht vertut. Knapst nicht mit ihr. Seid herzlich. Freut euch, eure Liebe

mit der Welt zu teilen.

 

Lasst die Speisen auf eurem Tisch ein Symbol für das Gewahren der Fülle von Liebe sein, und teilt in der Folge

euer Gewahrsein voller Freude, so wie ihr euer Essen

teilen würdet, wenn ihr bloß wüsstet Wie.

 

 

Streckt eure Arme um einen Jeden

in der Welt herum, und sagt ihnen Dank.

 

Dankt selbst den Hungrigen, dafür, euch wissen zu lassen, wie gesegnet ihr seid. Bringt deren Seelen näher heran zu den eurigen. Ladet eure Herzen zu einem Festessen der Überfülle der Liebe.

 

Es kann sein, euer Haus hat keinen Platz für Alle.

In eurem Herzen ist mehr als genug Raum.

 

Ich machte das so.

 

So wie Mein Herz umfängt, so tut es auch das eure.

Möge Liebe für alle fühlenden Wesen alle Herzen

umranken.

 

Lasse keinen einzigen hungrig nach Liebe sein.

Lasse niemanden von deinem Herzen abgängig sein.

Gewähre Allen Zugang. Halte niemanden draußen.

Das Fest des Thanksgiving ist in deinem Herzen.

Und so reicht eure Gedanken rund um die Welt aus, so wie ihr in der Tischrunde Süßkartoffeln weiterreicht. Reicht Wärme zu. Reicht die Vielgestaltigkeit zu. Füllt die Herzen, so wie ihr die Teller voll macht.

 

Weint nicht um Jene, die bei eurer Tafel bloß

durch die Fenster hereinschauen können.

 

Heißt stattdessen deren Herzen willkommen.

Weint nicht, dass ihr habt, was ein Anderer nicht hat.

Freut euch.

 

Stellt euch Essen auf eurem Tisch vor.

Stellt euch eine Ansammlung von Leuten vor, die sich auf einem Berggipfel oder in einem Tal treffen, und Alle finden Worte des Dankes in Anbetracht der Speisen, die sie zu essen gedenken.

 

Seht, wie die Teller voll gemacht werden.

Seht freudige Gesichter. Seht Speisen überall.

 

Seht gekochte Speisen.

Seht Speisen, die am Wegesrand wachsen.

Seht Fruchtbäume. Seht Beeren, wie sie gepflückt werden. Seht Scheffel an Speisen, die Allen auf deren Anfragen hin ausgereicht werden.

 

 

Sei der Bauer, dessen Freude

es ist, Nahrung anzubauen.

 

Trage die Nahrungsmittel zu Markte. Beliefere die Haushalte mit ihnen. Lasse deinen Karren voll sein. Füttere das Pferd, das den Karren zieht. Lege ihm eine Girlande um den Hals.

 

Sei der Zauberer, der ein einzelnes

Reiskorn in tausende verwandelt.

 

Biete der Welt als Ganzem

bescheidene Dargebote.

 

Sofern du das Essen auf deinem Teller gerne jemandem, der nicht gegessen hat, geben möchtest, gib es in deinem Sinn jemand anderem in einem anderen Land, und sieh, wie jener es entgegennimmt.

 

Nimm Goldteller und Bananenblätter dazu her. Schlage dir Kokosnüsse von den Bäumen und spalte sie auf.



Gib jedem Milch zum Trinken.

 

Du weißt nicht, was deine Gedanken vermögen.

 

Du kannst mittels des Wunders deiner Gedanken

andere Länder und dein eigenes Land mit Speisen

reichlich versorgen.

 

Lasse keinen Küchenschrank leer sein in deinen Gedanken. Sowie in deinem Herzen Dankbarkeit ist, kann Einem ausschließlich das sehnliche Verlangen zu teilen unter-kommen, und teilst du in diesem Augenblick, so viel du kannst.

 

Schicke Blumen.

 

Schicke Speisen.

 

Fülle die Speisekammern.

 

Die Speise des Gedenkens, welche die deine ist, wird die

ihre sein. Du hast Weinstöcke gepflanzt. Du wirst Brunnen gegraben haben. Der Geist des Menschen, der derart viel geschaffen hat, Erwünschtes wie Unerwünschtes, kann nunmehr Überfluss und Wohlstand für Alle erschaffen.

 

Wirf nicht die Hände in die Höhe und gib

dabei nicht zu verstehen, es gebe nichts,

was du tun könnest.

 

Ich habe dir soeben gesagt, was du mit

deinen Gedanken anfangen kannst, daher

segne nunmehr Alle in Meinem Namen. 

 


22.01.2023

Heavenletter # 1887

 


Liebe schwillt an

Gott redete …

 

Manchmal musst du denken, Ich sitze in einer Sitzreihe namens Himmel und mokiere Mich über deine Narrheit.

Natürlich begreife Ich Aberwitz, sobald Ich ihn sehe, womit Ich freilich beschäftigt bin, ist Ehrfurcht angesichts Meiner Schöpfung.

Du bist Meine Schöpfung, und Ich stehe in Ehrfurcht davor, was Ich gewirkt habe, und bin überwältigt von dir, der du, dermaßen vielen Fehlvorstellungen zum Trotz, dein Herz entfaltest, wie du es etwa mit Stapeln schöner Stoffe tust.

Ich sehe große Unerschrockenheit und Freudigkeit für Liebe. Ich blicke in deine Augen, und bin tief beeindruckt bei ihnen, welche in die Meinen blicken.

Ich bin ehrfurchtsvoll in Anbetracht der Strahlen der Liebe, welche Ich zwischen Uns erblicke.

Es ist in diesem Universum eine große Liebe. Manchmal ist die Liebe in deinem Herzen wie ein gigantisches Fahrzeug, wie ein Kreuzfahrtschiff, was über die Meere fährt. Manchmal ist sie ein kleines Kanu, welches dahinpaddelt, und das Kanu deiner Liebe folgt dem Fluss und kommt mit den Stromschnellen zurecht. Es existiert ein ungemein großer Beleg für Liebe, und sie zwingt Mein Herz.

 

Ja, du rührst Mein Herz, welches bereits gerührt ist.

Du weißt, worüber Ich soeben rede.

Du weißt, wie es aussieht, wenn Liebe hervorbricht.

Du weißt, was Liebe sein kann.

Wie solltest du wissen können, was Liebe ist und was sie sein kann, wenn nicht große Liebe an den Säumen in deinem Herzen hervorbersten würde? Es ist deine eigene Liebe, welche du siehst.

 

Wie sollte dein Herz durch großartige Poesie gerührt werden können, wenn es nicht wüsste, wovon die Poesie redet?

All die ungemeinen Bewegtheiten, die du empfindest, sind Rührungen deines eigenen Herzens. Du hättest nicht die Inanspruchnahme von Liebe an dir, wenn dein Herz nicht bereits mit ihr erfüllt wäre.

 

Liebe zieht Liebe auf sich.

Davon ist kein Wegkommen.

 

Liebe fällt vom Himmel und steigt

dann in einem gewaltigen Dunst auf.

Liebe steigt auf.

 

Heute wirst du beträchtlichen Anlass für Liebe finden.

Heute wirst du beträchtlichen Anlass finden, um entgegenzunehmen. Du wirst beträchtliche Gelegenheit zu lieben auffinden, einerlei wie und was.

All jene Hindernisse wider Liebe, welche die Welt aufgestellt hat – dein Herz wird sie ins Wanken bringen. Es wird geradewegs gegen sie anrennen.

Nichts wird deinem Herzen im Wege stehen.

Du wirst die Liebe einfangen.

Du wirst die Welt mit ihr überfluten, mit dermaßen viel Liebe, so dass du sehen wirst, wie Ich sehe. Du wirst in Liebe sehen.

Du wirst sie rühren und gerührt werden. Du wirst Liebe in einem jeden Impuls der Welt bekunden. In Dunkelheit und im Licht wirst du Liebe zum Ausdruck bringen. Du wirst ein glänzendes Beispiel für Liebe sein.

 

Du bist zur Erde gekommen, um ein glänzendes Beispiel von Liebe zu sein. Dies ist nicht eine Inszenierung, Geliebte. Dies ist nicht eine Show, die ihr auflegt.

Ich rede von der realen Sache.

Ich spreche von unverzierter Liebe, von

umkostümierter Liebe, von Liebe ganz simpel.

Ich spreche von Liebe als der naturgemäßesten

Sache in der Welt. Wieso denn, sie ist das.

 

Liebe ist die Quelle des Lebens, und du bist voll von ihr.

Liebe läuft nun durch dich hindurch.

Du kannst sie nicht mehr länger umgehen.

Liebe ist dabei, über die Schwellen deines Herzens

hinauszugehen.

 

Du bist dabei, die Welt mit einer Sturzflut

von Liebe aus deinem Herzen zu fluten.

Nichts wird deiner Liebe entwischen.

Alles wird in dem Strom von ihr aufgefangen werden.

Du wirst in dem Strom von ihr erfasst werden.

Liebe nimmt in dem Mainstream des Lebens ihren rechtmäßigen Platz ein. Das bedeutet, sie wird gesehen werden.

Die Welt wird von der Liebe Notiz nehmen, welche hier am Überfluten ist, dabei, bei der Küste aller Herzen anzulangen, dabei, die Illusion zu vertreiben, dass es irgendetwas sonstiges Erdenkliches gebe, ganz zu schweigen davon, dass irgendetwas anderes möglich sei.

15.01.2023

https://toranasland.org/immer-sonntags-gott-spricht

08.01.2023

https://toranasland.org/sonntags-heaven-letter