16.04.2021
Wie man in 5D fließt
Jennifer: Ashian, wie verankern wir die 5D?
Sollen wir die Schwere und den Schmerz fühlen,
die losgelassen werden, oder nach höheren
Gefühlszuständen des Seins greifen?

Ashian: Guten Tag Jennifer! Wir danken dir für deine Frage, es gibt
eine Menge widersprüchlicher Informationen, die herumfließen, und
wir würden sagen, dass alle oben genannten richtig sind.

Das erste, was wir sagen würden, ist, hör auf, es so sehr zu versuchen. Versuchen ist Anstrengung und Anstrengung ist 3D; Fluss ist 5D. Du kannst kein 5D Leben aus 3D Substanz erschaffen. Dies ist ein Prozess, wie alle anderen Aspekte des Lebens.

J: Großartig! Also wie machen wir es?
Wie fließen wir von 3D zu 5D?

A: Zuerst musst du in das Boot einsteigen, und das Boot ist bewusstes Gewahrsein. Wenn du durch deinen routinemäßigen Tag gehst, deine routinemäßigen Dinge in der routinemäßigen Art und Weise tust, stehen die Chancen gut, dass du deinen bewussten Verstand heruntergefahren hast; du benutzt deinen vorprogrammierten 'Roboter'-Verstand. Du schläfst, du bist nicht bewusst.

In der 5D geht es um schöpferisches Bewusstsein,
daher ist das Bewusstwerden der erste und größte Sprung -
vielleicht der größte Sprung, den du machen musst - in die 5D.

  • Sobald du bewusst wirst, bringst du all deine kreative und göttliche Energie in deinen gegenwärtigen Moment. Im gegenwärtigen Moment betrittst du den transzendenten Moment. Du kannst nicht das transzendente Gestern betreten; du kannst nicht das transzendente Morgen betreten. Der gegenwärtige Moment ist der Moment der Kraft, der Moment der Hebelwirkung, der Moment der Transformation.
Jetzt, wo du präsent bist,
bemerke, wie du dich fühlst.
Bist du gefühllos?
Oder fühlst du dich schwer oder deprimiert?
Fühlst du dich frei?
Leicht?
Jetzt bringst du dein elektro-magnetisches
Wesen in deine Gegenwart.
Du erschaffst Kohärenz.

In der Kohärenz liegt eine große Kraft.
Sie erlaubt es dem Schmerz, den du klärst, schneller zu vergehen, besonders wenn du ihn siehst und segnest. Du kannst zu ihm sagen: "Ich segne dich, ich gebe dich frei für deine höchste Bestimmung",
und er wird vergehen.

Die gleichen Worte unbewusst zu sagen ist nicht kraftvoll, es ist ein Paradoxon, wenn du es segnest, um es 'loszuwerden', das funktioniert nicht; der Segen muss in Resonanz mit deiner Herzenergie des Mitgefühls sein: bewusste Präsenz ist der Schlüssel. Loslassen mit Liebe und Mitgefühl ist kraftvoll und beschleunigt den Prozess.

J: Manche sagen, dass wir nicht versuchen sollten, unsere Gefühle
zu erhöhen, gute Gefühle zu "erschaffen", sie sagen, wir sollten uns darauf konzentrieren, wo wir sind. A: Wir würden das einschränken.

Wenn du im Schmerz bist, wenn du zum Beispiel deprimiert und traurig bist, bringe dein Mitgefühl zu diesem Schmerz, segne ihn und erlaube ihm, sich durch dich zu bewegen. Vielleicht kannst du ihn tanzen, oder ihn aufschreiben. Er wird gehen, und mehr kann später kommen, aber suche nicht nach mehr, um ihn zu segnen und loszulassen. Bleibe in deinem Fluss in diesem Jetzt-Moment.

Bei anderen Gelegenheiten, wenn du dich auf deine Präsenz, dein Bewusstsein einstimmst, wirst du vielleicht erkennen, dass du "gefühllos" bist, weil du in deiner Routine eingeschlafen bist, während
du die Bewegungen durchgehst:

Wir laden dich ein,
bewusst und neugierig zu werden.

Lade eine tiefere Erfahrung von Präsenz ein, um nach vorne zu treten,
und das wird dich in besser fühlende Zustände des Seins fließen lassen.

Deine Gedanken können deine Emotionen in höhere Zustände bringen
oder, indem du deine emotionale Erfahrung von etwas wunderbar
Erhebendem neu erschaffst, können deine Emotionen deine Gedanken
dorthin bringen!

Der Schlüssel ist,
nichts zu erzwingen,
keine Anstrengung auszuüben,
denn Anstrengung erzeugt Widerstand.

Der Punkt ist, tiefer in den Fluss zu kommen.
Von innen nach außen, von deinem Herzen und
Geist zu deinem Körper und deinen Handlungen,
von deiner Person zu anderen Menschen.

Die Reise in die 5D wird von innen nach außen
unternommen, und sie ist ein Fluss der Gnade.

Channel: Jennifer Crokaert