MANIFESTATION Erschaffen
Der Gedanke ist der Vater, das Gefühl ist die Mutter, die Manifestation
das Kind - ICH BIN ist die Schöpferkraft in Tätigkeit. Das ist das Gesetz
der Manifestation, nur in der Dreiheit ist es wirksam.


Das Leben als Lehrmeister sagt - wenn das Gefühl = die Mutter stirbt, wird das Kind = die Manifestation nicht geboren. Wenn Du etwas bewußt manifestieren, es in Dein Leben ziehen willst, mußt Du es mit Gedanke und Gefühl beleben und diese magnetische Kraft bis zur Manifestation aufrechterhalten.   Wenn Liebe das Gefühl ist, das Deine Manifestation mit Leben erfüllt, dann ist Deine Manifestation dauerhaft - denn es ist wahr, was alle Religionen und Meister verkünden - Liebe ist die stärkste Macht und die einzige zusammenhaltende Kraft allen Seins.

Wer diese Wahrheit anzweifelt, der sollte einmal beobachten, über welche Kräfte schon eine Tier-Mutter verfügt, die ihr Junges nur aus instinktiver, begrenzter Liebe heraus gegen viel stärkere Feinde zu schützen vermag. Wieviele tausendmal stärker ist dann aber bewußte, bedingungslose, grenzenlose Liebe, wie sie der Meister aller Meister Jesus demonstriert hat - der einzig aus Liebe einen grausamen Tod auf sich nahm, nur damit andere durch sein unsterbliches Beispiel leben können - nichts, wirklich nichts ist solcher Liebe unmöglich.

Du kannst dieses Wissen über Manifestation auch niemals wirklich mißbrauchen - denn wenn Haß oder Zerstörung das Gefühl ist, das Deine Manifestation mit Leben erfüllt, dann ist die Manifestation nicht dauerhaft. Ein starkes, dauerhaftes Gefühl wird dennoch die Manifestation hervorbringen und diese wird auch ihr Werk vollenden. Nach dem Gesetz des Kreislaufs kehrt diese dann aber zu Dir als Schöpfer zurück, verstärkt durch ähnliche Gedanken und Gefühle, die sie auf ihrem Kreislauf belebt haben, um dann in Deinem Leben wirksam zu sein. Du selbst mußt dann diesen Kräften standhalten, bis Du sie durch Dein Leiden aufgezehrt hast oder das Wissen und die Weisheit erworben hast, sie durch bewußte Anstrengungen zu läutern und aufzulösen. Denn Gedanken sind Energien, die nicht zerstört, sondern nur umgewandelt werden können.

Du brauchst das Manifestieren übrigens nicht erst zu lernen, Du machst das nämlich jeden Tag - nur ist den meisten Menschen nicht bewußt, daß sie unentwegt durch ihre Gedanken und Gefühle ihre eigene Wirklichkeit schaffen. Weil sie das aber in Unwissenheit mehr oder weniger unbewußt tun, dauert es oft sehr lange, bis ihre Gedankenformen - durch gleichartige Gedankenformen anderer Menschen aufgeladen und verstärkt - kraftvoll genug sind, um ihre Wirklichkeit in der 3. Dimension zu sein. So wie es Naturvölker geben mag, die den Zusammenhang zwischen Geschlechtsakt und Geburt eines Kindes nicht verstehen, weil dieses erst 9 Monate später als Manifestation auftaucht - so verstehen die meisten Menschen den Zusammenhang zwischen ihren Gedanken und Gefühlen und den Ereignissen, die in ihrem Leben auftauchen nicht als das, was sie sind - ihre eigene Manifestation.

Wenn Du augenblicklich manifestieren willst, wie es die Meister können, dann mußt Du zuerst Dein Bewußtsein genügend reinigen - durch Anwendung des Alles Verzehrenden Violetten Feuers, indem Du es im Bewußtsein BIST - und Du mußt lernen, einen kraftvollen bewußten Gedanken auszusenden, aufgeladen mit dem Gefühl grenzenloser, bedingungsloser Liebe des Schöpfers zu seiner Schöpfung.