AUFSATZ DER WOCHE



bis 30.11.2020

goldenageofgaia.de
Erzengel Michael
Die Entscheidung, kollektiv aufzusteigen

Ich untersuche die Pause und bin dabei auf
diese Botschaft von Erzengel Michael gestoßen.

Darin erklärt er, wie die kollektive Entscheidung getroffen wurde, der Menschheit zusätzliche Zeit vor der vollständigen Wiederherstellung des Bewusstseins zu geben - als Eins (1) aufzusteigen - was bedeutet, dass mehr als die geschätzten 30%, die zu der Zeit bereit waren, mit uns kommen würden.

Erzengel Michael in einer persönlichen Lesung mit Steve Beckow durch Linda Dillon, Feb. 19, 2013, auf https://goldenageofgaia.com/2018/08/26/archangel-michael-on-the-pause-and-collective-ascension/

Erzengel Michael: Du, mein geliebter Bruder, dein Kreis und viele [andere] machen bemerkenswerte Schritte und Fortschritte. Du machst dich gut!

Ist das Kollektiv schon da? Nein. Aber sind sie auf dem Weg, sogar diejenigen, von denen du denkst, dass sie fest schlafen? Sie schlafen nicht [tief und fest], weißt du. Denn selbst im Schlaf werden sie von Träumen des Friedens geschwängert - von Phantasien der Freude der Inspiration des Potentials.

Wir, und wenn ich dies sage, meine ich die Gesellschaft des Himmels, sind selten überrascht. Haben wir uns jetzt etwas überrascht über die kollektive Entscheidung gefühlt? Ja. Aber ihr überrascht uns weiterhin mit euren Fortschritten und eurer Entscheidung, weiterzumachen. Du machst dich gut!

Steve Beckow: Ich danke dir, Herr. Kann ich dir eine Frage über die kollektive Entscheidung stellen?

AAM: Ja.

SB: Könntest du uns mehr über den Prozess sagen, durch den die kollektive Entscheidung euch mitgeteilt wurde oder der Mutter mitgeteilt wurde - und wie das alles zustande kam - so dass die Leser bitte ein bisschen mehr Hintergrund dazu haben?

AAM: Ja, und ganz praktisch und in Bezug auf Eure Gesellschaft kann man es fast als eine Abstimmung oder einen Konsens denken. Das sind keine bewussten Entscheidungen. Aber nenne es bitte eine Seelenentscheidung, nicht eine unbewusste oder unbewusste oder bewusste Entscheidung, sondern eine Seelenentscheidung.

SB: In Ordnung.

AAM: Also, innerhalb der Bevölkerung der Erde, dieses großartigen Gaia, ob sie sich dessen bewusst waren oder nicht [dessen], war sich jede Seele des Aufstiegsprozesses und des Plans bewusst, interdimensional, multidimensional vorwärts zu gehen und die angepasste physische Form mitzubringen, und die Auswirkungen, die das nicht nur auf Gaia und euch selbst haben würde, sondern auf das gesamte Alluniversum.

Als die Zeit immer näher kam, wurden viele Fortschritte gemacht -- und das war etwas, worüber wir nicht genug gesprochen haben. (2) Wir haben während unserer vielen Diskussionen vor Dezember 2012 über die enormen Fortschritte gesprochen, die das menschliche Kollektiv, nicht nur die Lichtarbeiter und Lightholder, gemacht hat, sondern auch die vielen sehr positiven Fortschritte, die von den Menschen gemacht wurden.

Nun, das beinhaltete auch Hilfe, sagen wir, von dieser Seite der Dinge - wie Eindämmung, eine moderate Anpassung, die strahlende Liebe mit von Moment zu Moment zunehmender Frequenz aus dem Herzen der Mutter/Vater Eins, sowie eurer Sternenbrüder und -schwestern, verschiedene Frequenzen, verschiedene Raten des Empfangens.

Nichtsdestotrotz wurde beim Beamen so viel getan. Nun, wie ihr wisst, während unserer letzteren Gespräche, wurde noch immer gefühlt, dass etwa 30 Prozent der Bevölkerung, sagen wir mal, bereit zum Gehen war. (3) Dann gab es die Grauzone, und dann gab es diejenigen, die weit hinter dem Zaun waren.

Sehr verheiratet, sehr verbunden, sehr abhängig von, sehr verliebt in die Illusionen der alten dritten Dimension.

Jetzt kommt ein Fenster und ihr neigt dazu, an dieses Fenster zu denken - und ich meine nicht nur euch persönlich, ich meine euch kollektiv - ihr, die ihr aktiv an solchen Dingen gearbeitet habt. Da war ein Fenster, das tatsächlich weit über ein Jahr lang offen war, dann schrumpfte es in die Portale vom 11. November 2012, 12. Dezember 2012, 21. Dezember 2012 [Portale]. Aber das Fenster war eigentlich ziemlich breit und es wurde und wird jeden Tag an Schwung gewonnen.

Jetzt auf unserer Seite, ja, wir verstehen die Zeit, aber wir fragen euch, ob ihr es mit uns ertragen könnt, während ich versuche, dies auf Wegen zu erklären, die für die Leser verständlich sein werden. Es gibt einen augenblicklichen Moment, und ihr könnt diesen Moment als einen Moment innerhalb eines sehr ausgedehnten Prozesses denken, aber es gibt einen Moment der Entscheidung der Seele, in dem entweder die kollektive Verschiebung stattfindet - auch wenn einige bereits durch das Portal hindurch und verankert waren, aber viele waren es nicht, die meisten nicht.

Das Kollektiv der Menschheit, der Seelen-Entscheidungs-Konsens, das Plädoyer, die Abstimmung, wie auch immer ihr darüber denken wollt - das Plädoyer ging nach oben, um die Mutter zu fragen, nicht nach einem Halt, nicht einmal nach einer Pause - das war nicht das Plädoyer. Das Plädoyer war es: Wir sind als eine Familie zusammengekommen, um dies zu tun, um diese monumentale Veränderung zu machen, die nicht nur jeden von uns und unsere Familie und Gaia verändert, sondern die weit darüber hinaus wirkt - wir sind uns bewusst und wir entscheiden uns, diese Veränderung zu machen, aber nicht alle sind vollständig bereit. Aber wir fragen, und es war eine Bitte, in diesem augenblicklichen Moment: Können wir es gemeinsam tun? Und die Antwort war ja.

Der Herzensappell war vielleicht der ernsthafteste, den wir je aus dem Kollektiv erlebt haben. Nun wurde es nicht augenblicklich auf Eis gelegt oder angehalten. Der Prozess ist immer noch in vollem Gange - wir haben keinen Timer gesetzt, aber ihr - die Menschheit, euer Seelenkollektiv - habt gesagt, dass wir das tun wollen - und wir hören auf das, was ihr uns sagt - wir wollen nicht, dass es Hunderte von Jahren oder Jahrzehnte dauert - gebt uns einfach eine Chance (wie drückt ihr euch aus), unsere Enten in eine Reihe zu bringen. Und das ist genau das, was du tust, und wenn ich sagen darf, du tust es mit überraschender Schnelligkeit.

Wenn wir also sagen oder euch darauf hinweisen, dass es eine kollektive Entscheidung war - das ist es, was wir sagen. Es hat nichts damit zu tun, ob das Kollektiv es verdient hatte, ob sie bereit waren. Ihr wart in dem Moment bereit, als ihr euch inkarniert habt und die Entscheidung getroffen habt, zurückzukehren. Die Bereitschaft war also auf der Seelenebene immer da.

Du sagst also zu mir - nun, Michael, Herr, was passiert, wenn einige dieser Wesen langsamer sind als andere, wenn sie sich nicht beeilen. Und was ich euch sage, ist, dass nicht nur wir, denn wir haben nicht aufgehört zu tun, was wir tun. Aber ihr, jeder von euch, auf seinem eigenen Pfad, als Erbauer und Bestimmer von Nova Earth, habt eure Aktivität verstärkt. Ihr habt es von einem Punkt in der Zeit zu einer Vollendung gebracht. Ihr habt es also von einem einfachen Ereignis zu etwas bewegt, das ihr erschafft und mit uns macht.

Ihr seid also in eine viel stärkere Form der Partnerschaft eingetreten, und ihr könnt dies sehen - ihr seht es in euren Energiefeldern; ihr seht es darin, wie ihr euch fühlt; ihr seht es in dem, was ihr erfühlt; ihr seht es in eurem Grad der Erschöpfung; in euren Aufstiegssymptomen und in dem, was geschieht. Und ja, ich weiß, du wirst zu mir sagen - Herr, es ist immer noch nicht schnell genug. Und mein Bruder, ich könnte dir nicht mehr zustimmen, aber es geschieht immer noch. Hilft euch das?

SB: Ja, das tut es, Herr.
Fußnoten

(1) Dir immer die Freiheit der Wahl ermöglichen und die Fähigkeit, die höheren Energien zu halten.

(2) Sanat Kumara hat gesagt, dass die Company of Heaven unseren Eindruck nicht korrigiert hat, dass wir am 21.12.12 aufsteigen würden, weil so viel Schwung erzeugt wurde und die CoH nicht wollte, dass dieser verloren geht:

"Warum haben wir euch also nicht gewarnt, dass ihr enttäuscht sein könntet? Weil die Energie, der Vorwärtsschub dessen, was ihr zusammen mit uns erschaffen habt, so stark war, dass wir, besonders bei der Entfaltung des Plans der Mutter, kein Verlangen hatten, zu sagen: 'Wartet einen Moment und bleibt stehen. Lassen Sie sich eine Auszeit nehmen und atmen". Denn das hätte ... hmm ... ihr habt ein Sprichwort: "Legt einen Schraubenschlüssel in die Werke". (Sanat Kumara in Eine Stunde mit einem Engel, 7. Januar 2013)

(3) Erzengel Michael hat mir diese Zahl in einer Lesung vor dem 21.12.12 und wieder in einer Lesung nach dem 21.12.12 genannt:

Erzengel Michael: Wie ihr wisst, haben wir euch in unseren privaten Channelings dreißig Prozent angegeben. Seht es als eine Familienentscheidung an und sagt, macht langsam, denn wir alle wollen kommen. Der Plan muss übrigens noch mit großer Schnelligkeit vorangetrieben werden. Aber wir werden uns verlangsamen, weil wir allen entgegenkommen wollen [die aufsteigen wollen]. ("Erzengel Michael am 21.12.12 und andere aufstiegsbezogene Angelegenheiten - Teil 2/2", 26.12.2012, auf https://goldenageofgaia.com/2012/12/archangel-michael-on-211212-and-other-ascension-related-matters-part-22/.)


















Jeschua
Dein Erwachen findet jetzt statt

Leben ist gut!
Wenn ihr euch jedoch auf das konzentriert, was euch in euren eigenen individuellen Leben nicht gefällt, scheint dies nicht der Fall zu sein.  Deshalb möchte ich euch daran erinnern . . . WIEDER, dass das Leben ewig ist.  

Das Leben manifestiert sich unmissverständlich und vollkommen greifbar, beständig und ewig, in der Gegenwart der Quelle, mit der jedes einzelne bewusste Lebewesen in jedem Augenblick ohne Unterbrechung Eins ist.  Denn es gibt nur die Quelle, Mutter/Vater/Gott, die Liebe, ES IST UND KANN SEIN, KEINE SEPARATION . . . JEDES!

Wo du deine Aufmerksamkeit hauptsächlich darauf konzentrierst - ein Mensch auf einem kleinen Planeten in einem GÖTTLICHEN Universum zu sein - lenkt dich davon ab, dir zu ermöglichen, dich so zu wissen, wie du wirklich bist, göttliche Wesen, unendlich geliebt von Gott, der dich nie verurteilt.

Es gibt KEIN Urteil! Das Urteilen ist ein Aspekt der Illusion, die ihr erfunden habt und benutzt, um euch gegenseitig in gut, mittelmäßig und schlecht zu teilen, abhängig von eurer eigenen individuellen und meist schrecklich verwirrten Wahrnehmung eines anderen oder vieler anderer.  Dies hat im Laufe der Menschheitsgeschichte so enormes Leid verursacht, dass das Kollektiv sich schließlich entschieden und die kollektive Absicht gesetzt hat, aus dem Traum/Albtraum zu erwecken, den ihr als Realität seit Anbeginn der Zeit zu durchleben scheint.

Euer Erwachen geschieht jetzt, und folglich entsteht im kollektiven Bewusstsein all das, was nicht in Übereinstimmung mit der Wirklichkeit, mit der Liebe ist, an die sich die Menschheit in Furcht geklammert hat, und sich dann in Wut, Urteil und Verurteilung eines oder vieler anderer ausdrückt, um anerkannt zu werden, Wir danken dir für die Lektionen, die es dir gegeben hat, wir vergeben dir das Leid, das es dir verursacht hat, und wir befreien dich, so dass eine enorme Menge 'Raum' im kollektiven Traum/Albtraum zur Verfügung steht, damit die Liebe hineinfließen und dich in die Freude erwecken kann, die das Leben, die Wirklichkeit ist.

Also, um es noch einmal zu wiederholen, ihr seid göttliche Wesen, immer unendlich und ewig von Gott geliebt, die eine kurze und unwirkliche Erfahrung als Mensch in Form haben.

Diese Form erscheint euch völlig real - die Sinne, mit denen eure Körper ausgestattet sind, sind intensiv empfindsam - weil ihr die Trennung so vollständig und vollständig wie möglich erfahren wolltet, und folglich erlebt ihr sie auch so.

Dennoch müsst ihr unterscheiden zwischen dem, was gut ist und dem, was nicht gut ist, nämlich zwischen dem, was es bedeutet, liebend zu sein, und dem, was es bedeutet, nicht liebend zu sein.

Auf der tiefsten Ebene eures Seins wisst ihr das, ihr könnt am deutlichsten zwischen diesen beiden Zuständen unterscheiden - auch wenn es wirklich nur einen Zustand gibt . LIEBE - aber wegen der Angst, die das Gefühl der Trennung von der Quelle in dir einflößt, findet ihr in Wirklichkeit unzählige Unterschiede - unzählige Formen des Guten und unzählige Formen des Bösen - und verbringt übermäßig viel Zeit damit, über diese scheinbaren Unterschiede zu diskutieren und dann Urteile darüber zu fällen.

Und der Grund dafür?  Es liegt daran, dass das Gefühl der Trennung, das jeder von euch individuell erfährt, euch ganz unterschiedlich erscheinen lässt, während es euch gleichzeitig zeigt, dass ihr in der Tat alle Menschen seid.

Dann schenkt ihr eure Aufmerksamkeit dem Bösen, das überall auf der Welt so offensichtlich ist, und kommt zu dem Schluss, dass ihr euch in Familien, Gruppen, Stämmen und sogar Nationen versammeln müsst, um das Böse zu bekämpfen und zu zerstören, das ihr in anderen Familien, Gruppen, Stämmen und Nationen so deutlich erkennt.

Allerdings hat die Menschheit, wie eure Geschichte reichlich deutlich macht, dies schon viel länger getan, als in euren alten Annalen aufgezeichnet ist, und es hat nie funktioniert!

Konflikte führen immer zu weiteren Konflikten, denn die Besiegten wissen, daß sie im Recht sind, und deshalb werden sie, wenn sie wieder zu Kräften kommen, sich wieder mit denen, die sie besiegt haben, auseinandersetzen und versuchen, sich für das Unrecht und das Leid, das ihnen zugefügt wurde, zu rächen ... und so ist es weitergegangen, immer und immer wieder.

Nun hat die Menschheit endlich kollektiv entschieden: "Genug ist genug!  Und die Ergebnisse dieser Entscheidung können am deutlichsten in der Welt um euch herum gesehen werden, da scheinbar immer mehr Uneinigkeit zwischen den Menschen auf dem ganzen Planeten entsteht.

Diese Entzweiung ist für alle deutlich sichtbar, und man kann sehen, dass sie die Unterschiede zwischen euch akzentuiert und verstärkt und die Notwendigkeit, alles Böse in der Welt zu zerstören und zu besiegen, akzentuiert und verstärkt.  Und diese Erkenntnis - die Notwendigkeit, das Böse zu besiegen und zu zerstören - wird endlich als das gesehen, was es ist . Die Todesglocke der Menschheit!

Die Menschen kommen auf MASSIVem Wege zu der Erkenntnis, dass große Veränderungen in der Art und Weise, wie ihr weltweit miteinander interagiert, lebenswichtig und essentiell JETZT sind!

Also, ungeachtet dessen, was in den Mainstream-Medien und an vielen anderen Orten berichtet wird, zeigen das gegenwärtige Chaos, die Verwirrung und die scheinbar immer spalterischer werdenden Verhaltensweisen und Handlungen sehr deutlich, dass die Menschheit massiv aufwacht und sich in diesem Jetzt-Moment bewusst wird, dass Veränderung jetzt unerlässlich ist.

Und, obwohl es noch nicht allgemein berichtet wird, führen die Auswirkungen dieses globalen Sinneswandels der Menschheit schnell zu einer Einstellung liebloser Verhaltensweisen in vielen Bereichen, wo ein solches Konzept bis vor kurzem noch für unmöglich gehalten wurde.

Deshalb: Feiern!

Wie ich euch zuvor gesagt habe, erhöht das Feiern eure Häufigkeit, denn indem ihr feiert, ehrt ihr einander, und wenn ihr das tut, bietet ihr einander Liebe an, wodurch eure Häufigkeit in Richtung einer vollen Ausrichtung mit der Liebe weiter erhöht wird.

Vollständige Ausrichtung mit der Liebe ist das Ziel eurer spirituellen Evolution, aber weil es nur Liebe gibt, die völlig unvoreingenommen ist und bedingungslos jedes einzelne von Gottes geliebten Kindern akzeptiert - und ALLE sind Gottes geliebte Kinder - wird euer Erwachen stattfinden, bevor ihr vollständig mit der Liebe ausgerichtet seid.

Beim Erwachen werdet ihr dann von euren Unterstützungsteams in den geistlichen Reichen, die diesen großartigen Moment mit größter Erwartung erwarten und die eine höchst wunderbare, einladende Heimkehr für euch alle vorbereitet haben, nach Hause in volle Ausrichtung mit der Liebe, eurem wahren und natürlichen Zustand, geführt werden.

Dein liebender Bruder, Jesus.
 Johannes Smallman