JESUS/Jeshua/SANANDA BRIEFE

Erlaubt euch, euch selbst und allen anderen zu vergeben.

*

06.08.2020


 Ihr seid alle frei

Wir nähern uns einer bedeutsamen Periode in der spirituellen Evolution der Menschheit.  Obwohl das Leben in Form, getrennt von der Quelle, ziemlich unwirklich ist, scheint es in der Tat sehr real zu sein, und während ihr die Unwirklichkeit des Lebens in Form erlebt, habt ihr alle beschlossen, Lektionen zu lernen, die euch enorm bei eurem unvermeidlichen Erwachen helfen werden.

Wenn sie richtig verstanden und assimiliert werden, werden sie die Zeit, die ihr benötigt, um euch auf eure Rückkehr in die Realität vorzubereiten, erheblich verkürzen - obwohl ihr natürlich die Realität nie verlassen habt! 

Die Entscheidung, das Leben in Form zu erfahren, wurde kollektiv getroffen, und sofort stellte Gott die Mittel für eure Rückkehr zum vollen Bewusstsein eures Einsseins zur Verfügung.  Nichtsdestotrotz gab Er dir in Seiner unendlichen Liebe zu dir, Seiner göttlichen Nachkommenschaft, im Moment deiner Schöpfung absolut ALLES von Ihm/Sie selbst. 

Es gibt nichts von Gott, das nicht auch du bist!

Wie ich euch bereits in früheren Botschaften gesagt habe, ist die Liebe allmächtig, aber sie ist auch völlig frei von jeder Art von Zwang oder Zwängen, sonst wäre es keine Liebe.  Ihr seid vollkommen frei, ihr seid souveräne Wesen, und ihr seid frei, in jedem Augenblick zu tun, was immer ihr wollt.

Während ihr menschliches Leben erlebt, ist eure Erinnerung an eure wirkliche Natur durch eure kollektive Wahl vor euch verborgen, und so scheint es, dass in menschlicher Gestalt zu sein, ein extrem begrenzter Seinszustand ist; dennoch habt ihr einen freien Willen.

Ein Teil des Grundes, das Leben in Form zu nehmen, war die Erfahrung dieser Freiheit ohne ein Bewusstsein deiner wahren und ewigen Natur - der Liebe.  Ohne dieses Bewusstsein war es dir möglich, über die Äonen hinweg einige extrem lieblose Verhaltensweisen an den Tag zu legen, wie dir deine Geschichte so deutlich zeigt.

Infolgedessen kamst du zu der Überzeugung, dass die Liebe schwach ist, und dass du, um zu überleben und zu gedeihen, physische Kraft entwickeln und im Konflikt körperliche Gewalt anwenden musstest, um jene zu schlagen und zu besiegen - viele, viele andere Wesen, die, so schien es dir, völlig und völlig getrennt von dir waren - die, so schien es dir, dein Überleben bedrohten.

Wenn du deine physischen Formen im Moment des Todes niederlegst, wird dir sofort bewusst, wie du dein menschliches Leben gelebt hast, und deine lieblosen Verhaltensweisen, die dir in diesem Moment offenbart wurden, schockieren und entsetzen dich entweder und führen dich zu einem intensiven Wunsch, das Leben in Form neu zu erleben, um alle Schmerzen oder Leiden, die du anderen zugefügt hast, zu korrigieren oder zu heilen, oder du gehst in einen so tiefen Schockzustand, dass er dich in das versetzt, was du menschlich gesehen ein Koma nennen würdest.

Dann - und natürlich im Moment deines Ablebens / Übergangs bist du völlig überwältigt von der Intensität der LIEBE, die dich sofort umfängt und dir überdeutlich macht, dass du Eins damit bist - planst du entweder eine neue Inkarnation, oder du bleibst im Koma, während eine langfristige Heilung eintritt, die dich, wenn sie abgeschlossen ist, in die Lage versetzt, dein Leben in Form noch einmal zu überprüfen und eine neue Inkarnation zu arrangieren und zu planen, um dir noch einmal die Lektionen zu präsentieren, die du dann zu lernen wählst.

Niemand wird, wenn er seine menschliche Form ablegt, gezwungen, sich zu reinkarnieren - wie ich oben erklärt habe, wendet die Liebe niemals Gewalt oder Zwang an - aber sehr viele wünschen dies zu tun, um die Lektionen zu lernen, die sie verpasst oder missverstanden haben.

Jetzt lernen viele die Lektionen, die sie zuvor verpasst oder missverstanden hatten, und auf einer tiefen Ebene ihres Bewusstseins entsteht das Bewusstsein der Unwirklichkeit von etwas anderem als Liebe und führt sie auf das Schönste zum Erwachen.  Diese gegenwärtige bedeutsame Periode im Trennungsabenteuer der Menschheit ist der Moment, in dem euch - aufgrund des Bewusstseins, das in so vielen von euch aufkommt, dass ihr spirituelle Wesen seid, die eine vorübergehende Erfahrung in der Form machen - die Gelegenheit geboten wird, die Zeit stark zu verkürzen und die Anzahl der Inkarnationen in der Form zu reduzieren, die ihr erleben müsst, bevor ihr in die Realität zurückkehren könnt.

Es wurde von der Quelle von dem Moment an geplant, in dem ihr euch dafür entschieden habt, Trennung zu erfahren, weil Sie wusste, dass der Schmerz der Trennung so intensiv werden würde, dass die Mehrheit der Inkarnierten es bis zu einem Punkt der Beendigung bringen wollen würde.  Deshalb wurde "ein Fenster der Gelegenheit" geplant, in dem diejenigen, die es wünschten, die Anzahl der menschlichen Inkarnationen, die sie zu durchlaufen hatten, dramatisch reduzieren konnten, indem sie lernen, verstehen und sich vollständig und vollständig auf ihre wahre Natur - die Liebe - einlassen konnten.

Nachdem jemand die Wahl getroffen hat, dies zu tun, kann er oder sie von diesem Moment an in seinem oder ihrem Leben nur noch liebevoll sein, denn es gibt keine anderen Optionen, da nur die Liebe real ist.  Dies zu wissen, als Mensch in Form, ist die erhebendste und inspirierendste Erfahrung, die jedem Menschen passieren kann.  Sie können und werden niemals zu der begrenzten Form des Bewusstseins zurückkehren, in die die meisten Menschen verstrickt sind und in der es scheint, dass es einen ständigen ständigen Konflikt zwischen Gut und Böse gibt.

Das Böse ist unwirklich, aber innerhalb der Illusion scheint es sehr real zu sein und verursacht ungeheuren Schmerz und Leid für unzählige Millionen.  Jetzt ist die Gelegenheit gekommen, für diejenigen, die sich dafür entscheiden, sie zu ergreifen, aus diesem unwirklichen oder Traumzustand zu erwachen und nach Hause zurückzukehren.

Viele fühlen gegenwärtig sehr stark, dass sie hier auf Erden nicht zu Hause sind, und das ist sehr verwirrend, denn das Leben in Form ist alles, was sie scheinbar jemals gekannt haben.  Die Wahrheit ist natürlich, dass sie die Heimat, die Realität, nicht erfahren, weil sie sich dafür entschieden haben, einen Zustand der scheinbaren Trennung von der Quelle zu durchlaufen, und das tiefere Wissen um diese Wahrheit steigt nun in ihr Bewusstsein und führt zu der Erkenntnis, dass dort, wo sie gegenwärtig zu sein scheinen, nicht ihre wirkliche Heimat ist.  Diese Erkenntnis ist äußerst beunruhigend, weil die illusorische Umgebung der Körperlichkeit immer noch übermäßig real zu sein scheint und große Verwirrung und inneren Streit verursacht.

Jeder von euch, der diese Botschaft liest, oder andere, die sich auf ähnliche Weise durch andere Kanäle erheben, ist sich seiner spirituellen Natur und seines spirituellen Erbes bewusst, und jeder von euch wird sich zunehmend bewusst, dass eure individuellen Aufgaben - die sehr ähnlich sind, obwohl sie in vielerlei Hinsicht sehr unterschiedlich sind - darin bestehen, den Erwachensprozess zu unterstützen, indem ihr in jedem Moment liebevoll seid, was auch immer auf eurem eigenen individuellen Lebensweg auftauchen mag.

Deine tägliche Auszeit, Meditationspraxis, Periode der Kontemplation oder einfach nur ruhige Entspannung ist die Zeit, in der du am effektivsten an deiner Aufgabe arbeitest.  Und natürlich ist das keine Arbeit!  Was du tust, ist ein höchst freudiger Ausdruck der Liebe.

Dieser Ausdruck, so wie er durch dich fließt und nach außen geht, um alle zu umarmen, mit denen du auf irgendeine Art und Weise interagierst, ist warm und höchst einladend und zieht diejenigen in deiner Nähe an, die versuchen zu verstehen und Befreiung zu erlangen von ihrem Gefühl des Nicht-Dazugehörens, des Seins am falschen Ort, des Seins im falschen Körper oder des Seins in der falschen Welt.

Viele erleben gegenwärtig Gefühle dieser Art, da die Wahrheit, dass sie tatsächlich göttliche Wesen sind, beginnt, in ihr Bewusstseinsfeld aufzutauchen; und anfangs ist es für sie sehr verwirrend.  Deine erwachte Gegenwart, indem du ihnen einen sicheren Ort bietest, an dem sie über diese verblüffenden Gefühle sprechen können, während du einfach nur zuhörst, ist genau das, was erforderlich ist, um denen, die tief geschlafen haben, zu helfen, mit dem Erwachen zu beginnen, während du gleichzeitig die Ängste und Befürchtungen beruhigst, die auch in ihnen aufkommen, da die ?alte normale' Lebensweise für sie zunehmend unhaltbar wird.

Zur Wiederholung: Jeder einzelne von euch, der dies und ähnliche gechannelte Botschaften liest oder hört, ist genau dort, wo er sein soll, um vielen anderen zu helfen, wenn sie sich bewusst dafür entscheiden, am wunderbarsten Erwachen der Menschheit teilzunehmen.

Jeder, der gegenwärtig auf dem Planeten Erde inkarniert ist, und es gibt absolut keine Ausnahmen, wird auf die eine oder andere Weise angestoßen, so dass sie auf die unbestreitbare Gegenwart ihrer wahren spirituellen Natur achten, die in ihr Wachbewusstsein auftaucht und ihre Aufmerksamkeit fordert.

Dieses mächtige intuitive Gefühl, dass es weit mehr im Leben gibt, als normalerweise offensichtlich ist, abzutun, wäre bedauerlich, und vielleicht werden dies recht viele Menschen tun, doch es dient nur dazu, ihr unvermeidliches Erwachen zu verzögern.  Nichtsdestotrotz werden diejenigen, die diese Option wählen, sich nicht bewusst werden, dass sie etwas versäumt haben, und werden sich weiterhin spirituell entwickeln - das heißt, sie werden ihren Weg bis zu dem Punkt fortsetzen, an dem sie sich entscheiden, sich selbst als Eins mit der Quelle zu erkennen, und in diesem Wissen werden auch sie erwachen.

Alle sind Eins.  Es gibt keine Trennung, und jene wenigen, die sich weiterhin dafür entscheiden, sich auf ein Gefühl der Trennung einzulassen, mit dem Gefühl, dass sie nur ein persönliches und individuelles Leben in Form haben, das mit dem Verfall und dem Tod dieser Form endet, haben sich in der Tat bereits dafür entschieden, zu erwachen - aber nicht gerade jetzt.  Diese Wahl ist absolut in Ordnung, aber sie wird sie in etwas mehr Schmerz und Leid verwickeln, da sie unnötigerweise ihr Gefühl der Trennung aufrechterhalten und sich dafür entscheiden, sich ausschließlich mit ihrer menschlichen Form zu identifizieren.

Ihr seid alle frei, völlig frei, denn so hat Gott euch so liebevoll erschaffen.

Ihr wurdet frei erschaffen, weil einander zu lieben bedeutet, einander völlig zu ehren und zu respektieren, einschließlich ihres unveräußerlichen und souveränen Rechts, völlig frei von jeglichen Regeln oder Einschränkungen zu leben.

Ihr seid freie Wesen der Liebe, die diese Liebe ausdehnen und teilen, denn das ist es, was Liebe ist und was sie tut - ewig.

Während ihr als Menschen in Form lebt, ist euch dies aufgrund der Beschränkungen, die euch der Staat auferlegt, nicht ersichtlich, bis ihr anfangt, euch der liebevollen Stupser bewusst zu werden, die ihr erhaltet, um euch beim Erwachen zu helfen.

Alle von euch, die dies lesen, haben zumindest begonnen, sich eurer wahren Natur bewusst zu werden, und während dieses Bewusstsein wächst und stärkt, erhellt sich euer inneres Licht und hilft anderen, sich bewusst zu werden.

Wisst, dass das, was ihr jetzt in eurem menschlichen Leben tut, einfach dadurch, dass ihr ihr selbst seid, ein absolut wesentlicher Teil des kollektiven Erwachens ist.

Hier in den spirituellen Reichen werdet ihr für eure Stärke und Stärke der Absichten sehr geehrt, also macht bitte einen Punkt, euch selbst zu ehren und zu lieben, denn dies erlaubt dem Licht, das ihr alle seid, noch heller und effektiver zu leuchten, um denen zu helfen, die sich verloren, allein oder verlassen fühlen.

Niemand ist jemals verloren, allein oder verlassen, aber viele fühlen, dass sie es sind, und euer Licht und eure Annahme von ihnen, so wie sie sind, hilft, dieses Gefühl aufzulösen und bringt ihnen sanft das Bewusstsein, dass sie geliebt werden und dass alles gut sein wird.

Dein liebender Bruder, Jesus.

» Quelle " Kanal: John Smallman


***
***

17.07.2020

Das Korsett

Liebe Menschen, ich bin Jeshua, ich komme, um euch die Christus-Energie zu bringen. Ich bin euer Freund und Bruder und ich möchte euch bewusst machen, wer ihr zutiefst seid. Wenn ich euch ansehe, sehe ich zuallererst die Flamme, die ewige Lichtflamme, die in euch brennt. Ihr habt jetzt einen bestimmten Körper, seid männlich oder weiblich, geboren in dieser Zeit, in dieser Kultur, aber ihr seid viel mehr als das! Ihr kommt von so weit her und habt in vielen Zeiten und an vielerlei Orten auf der Erde gelebt. Ich spreche zu eurem Kern, zu dem Wesen, das all diese langen Reisen gemacht hat. Das immer wieder überlebt hat und immer wieder auf die Erde zurückgekehrt ist, weil euch im Kern etwas am irdischen Abenteuer fesselt und fasziniert.


Was bringt euch hierher zurück, auf euren Inkarnationsreisen, wieder und wieder?

Es sind die Liebe zur Erde und die hier, in der Sphäre der Erde, liegenden Möglichkeiten, zu leben, zu erfahren und eurem Licht Form zu geben. Im Wesen seid ihr nicht von diesem Körper abhängig, in dem ihr jetzt wohnt. Und ihr seid auch nicht an all die Vorstellungen und kulturellen Prägungen gebunden, die euch in diesem Leben mitgegeben wurden. Es bereitet euch oft Mühe, dies zu realisieren, da ihr euch mit der Person identifiziert habt, die ihr jetzt jeden Tag im Spiegel seht, geformt durch eure Eltern, eure Erziehung, eure Kindheit, eure Arbeit, durch all die Faktoren, die euch zu einer zeitgenössischen Persönlichkeit machen und die euch manchmal die Sicht auf euren wahren Kern nehmen, darauf, wer ihr tief innerlich wirklich seid.

Ich lade euch - während dieses Channelings - ein damit Kontakt aufzunehmen. Warum tue ich dies?

Sobald ihr mit eurem Herzen und eurer Seele auf der Erde leben und hier eurem einzigartigen Licht Form geben wollt, sobald ihr dies als inneres Verlangen fühlt, werdet ihr einen Schritt zurück tun müssen, aus der Gesellschaft, aus dem, was euch gelehrt wurde und was hat euch in diesem Leben geformt hat. Und dieser Schritt zurück ist ein Schritt nach innen, zu eurem Kern, zu dem, wer ihr wirklich seid. Es ist notwendig, diese Energie zu fühlen und euch an sie zu erinnern. Nur von dort aus könnt ihr wirklich seelenvoll und inspiriert auf der Erde leben.

Ihr könnt es euch so vorstellen, dass euch, wenn ihr als Kind auf der Erde geboren werdet, schon sehr früh eine Art Korsett angemessen wird: das Korsett der Auffassungen, Normen, Überzeugungen und auch Ängste, die in eurer Umgebung leben und die ihr als Kind absorbiert - unterschiedlich stark zwar, doch jeder wird dadurch geformt, und die Kunst besteht darin, im Laufe eures Lebens Abstand dazu zu finden, euch davon zu lösen und euch mit diesem Lichtstrahl zu verbinden, der ausschließlich euch selbst gehört. Das ist es, was ihr auf der Erde zu geben habt. Auf diese Weise nach Hause zu kommen, dafür ein Gefühl zu bekommen, ist eine wesentliche Voraussetzung dafür, auf der Erde wirklich aus der Inspiration heraus zu leben, und das wünscht ihr euch alle! Ihr alle versucht, aus eurer tiefsten Inspiration heraus zu leben, und ihr spürt alle auch, dass ihr dann etwas Neues auf die Erde bringt, dass ihr einen Beitrag zu einem neuen Bewusstsein auf der Erde zu erbringen habt.

Diesem Bewusstsein kann nicht aus dem bestehenden Korsett aus Ansichten, Ängsten und einschränkenden Ideen heraus Gestalt gegeben werden. Ihr müsst daher zuerst selbst aus diesem Korsett herauskrabbeln, um dieses Bewusstsein von innen heraus zu fühlen, zu erfahren und dann zu andern auszustrahlen.

Und dies ist eine schwierige Aufgabe für die Menschen: sich aus einem Korsett zu lösen, das sie eigentlich nur stört und einschränkt. Denn euch wurde gelehrt und auch eingeredet, dass dieses Korsett für euer Überleben auf der Erde unerlässlich sei: „Du musst dich anpassen“, das ist allzu oft die Botschaft in eurer Kindheit, eurer Erziehung, eurer Formung als Kind und als Teenager. Ihr müsst euch anpassen, ihr müsst die Regeln befolgen, sonst wird es nicht gut mit euch enden, sonst kann es schlecht laufen für euch, sonst werdet ihr von anderen Menschen nicht anerkannt.

Stellt euch einmal vor, was dies mit euch macht.

Geht dafür in eurem Gefühl einmal in der Zeit zurück und lasst ohne zu überlegen ein Bild von euch selbst als Teenager - als junge Frau oder junger Mann noch vor eurem zwanzigsten Geburtstag - aufkommen. Schaut einfach, ob ihr spontan ein entsprechendes Bild von euch sehen könnt. Dann schaut euch selbst dort in die Augen. Seht genau hin und seht, dass in ihnen noch immer euer ursprüngliches Seelenlicht lebt, das wirklich eures ist, das nicht durch Ansichten begrenzt ist, die von Angst, Autorität, Tradition und Machtkonstellationen diktiert sind. Seht einmal, ob ihr dieses ursprüngliche Licht in euch, in dem ihr frei von diesem Korsett seid, in euren Augen, den Augen dieser jungen Frau oder dieses jungen Mannes noch sehen könnt. Dann seht euch die Last der unterdrückenden einschränkenden Auffassungen an, die ihr, unbewusst oft, mitgegeben bekommen habt. Oft haben Eltern, Lehrer oder Arbeitgeber durchaus gute Absichten und werden unbewusst von beschränkenden Ansichten gelenkt, die das Leben zu sehr einschränken. Dies ist motiviert durch Angst und auch hier wieder durch die Vorstellung von "man muss sich anpassen".

Es besteht in den Menschen eine Neigung, sich dem Gruppenbewusstsein, dem Massenbewusstsein zu unterwerfen, das bestimmte Lebensideale diktiert, und wo niemand es mehr wagt, wirklich einmal darüber nachzudenken, geschweige damit zu brechen und einen ganz anderen Weg zu gehen.

Und ich bitte euch, wenn ihr euch selbst da seht, als junge Frau oder junger Mann, noch am Beginn des Lebens, mit Träumen und Leidenschaft, euch einmal vorzustellen, dass diese Person, die ihr da seid, einen Rucksack trägt, in dem sich all die Lasten von einschränkenden negativen Auffassungen befinden, die ihr von eurer Umgebung mitgegeben bekommen habt. Schaut dann, was diese Last mit euch macht: Könnt ihr sehen, wie sie sich auf euch auswirkt, auf eure Energie, euer Selbstbewusstsein, auf euer natürliches Gefühl von Glück und Fantasie, Freude und Freiheit?

Ihr alle musstet in eurer Kindheit damit zurechtkommen. Jeder von euch hat erlebt, wie es ist, an seiner ursprünglichen Energie zu zweifeln, die aus eurer Seele kommt, die geradewegs von Gott kommt, der Quelle des Lebens selbst.

Und ihr seid hier, um diesen Gottesfunken in euch selbst, das einzigartige Licht, das ihr seid und das den Jahrhunderten getrotzt hat, wieder zum Leben zu erwecken. Doch das erfordert, dass ihr einen großen Schritt macht, einen Schritt aus dem Korsett gesellschaftlicher Ansichten heraus, und hinein in die Tiefe, die Tiefe von euch, von eurem Selbst, eurem Bewusstsein, das unendlich groß ist, so groß wie der Kosmos selbst. Fühlt das einmal, die Weite und Tiefe eures Bewusstseins, eures ursprünglichen Bewusstseins. Nicht so, wie es in einem gesellschaftlichen Korsett festgelegt und fixiert wurde, sondern unabhängig und frei, so wie es einst war.

Geht nun hin zu euch selbst, zu euch selbst als dieser junge Mann oder diese junge Frau, und seht sie oder ihn an. Und sagt zu dieser Person: "Ich möchte, dass du wieder wirst, wer du bist. Lass diese Lasten los, lass diesen Rucksack los, du musst ihn nicht tragen, du bist hierhergekommen, um du selbst zu sein, nicht um nach den Standards anderer zu leben und dich einem Massenbewusstsein zu unterwerfen, das das Licht nicht fördert, sondern eher erstickt. Du darfst diesen Schritt zurück tun, du darfst dich davon lösen."

Manchmal fühlt ihr euch deswegen schuldig, aber vergesst nicht: Jeder, der Macht ausübt, wird dies tun, indem er den ihm Untergebenen ein Gefühl der Verpflichtung, ein Schuldgefühl vermittelt: "Wenn ihr nicht hört, dann ... Dann drohen euch Strafen, dann wird es übel werden". Dieses angeborene Schuldgefühl also, das ihr mit euch tragt, "Ich darf mich nicht losmachen, ich darf nicht anders sein, ich darf nicht meinen eigenen Weg gehen, es ist schlecht, so unabhängig zu sein, es ist nicht nett, es ist nicht anständig, groß zu sein und von der Norm abzuweichen", diese Gedanken gehen aus diesem gesellschaftlichen Korsett hervor. Euch wird beigebracht, dass es gut ist, folgsam, diszipliniert zu sein und nicht abzuweichen; und unterschätzt nicht die Kraft und Macht, die das hat. Seid euch bewusst, dass wenn ihr euch denkt: "Ich darf nicht so groß sein, ich darf nicht anders sein", das nicht die Stimme eurer Seele ist, sondern die der Angst. Von einem bedrückenden kollektiven Bewusstsein, dessen Bestimmung es nun ist, dass es auf der Erde aufgebrochen wird. Dass mehr Freiheit, Licht und Freude sich einstellen.

Habt den Mut, euch loszumachen, wagt es, euren tiefsten Wünschen Raum zu geben. Dies ist, wonach sich auch die Erde sehnt und was sich zutiefst auch die Menschen auf dieser Erde wünschen: Jeder möchte lieber frei sein und wirklich auf die Stimme seines Herzens hören.

Und wenn ihr das alle tut, jeder Einzelne, jeder für sich selbst, dann setzt ihr ein Leuchtfeuer füreinander, ein Beispiel und Vorbild, und darin müsst ihr im Grunde nur euch selbst treu bleiben. Dem treu sein, von dem ihr fühlt, dass es für euch richtig ist.

Ihr seht also, dass viele von euch, die spirituelle Arbeit tun möchten, in welcher Form auch immer, dann mit einer Art Dilemma konfrontiert sind: Um euch wirklich aus eurer Seele heraus (denn das bedeutet spirituell, spirituelle Arbeit) mit dieser Welt zu verbinden, müsst ihr euch zuerst von dieser Welt losmachen. Ihr müsst euch zuerst ganz und gar aus euch selbst heraus mit eurem größeren Selbst verbinden, das über diese irdische Persönlichkeit hinausgeht und viel mehr ist als sie. Ihr müsst euch also zuerst von der Welt lösen, ehe ihr euch aus der Kraft, Freude und auch Einzigartigkeit heraus mit ihr verbinden könnt. Euer Licht verbindet euch also mit dieser Erde. Dabei folgt ihr nicht anderen, sondern seid wirklich ganz und gar ihr selbst.

Und das ist ein großer Schritt, bei dem ihr alle hängen bleibt, weil sich das für euch so ängstlich und so unsicher anfühlt. Es gibt für euch dann keine Einbettung, keinen Lehrer oder Elternteil, der euch auf die Schulter klopft und sagt: "Du machst das gut!". Nein, ihr seid ein Pionier, ihr betretet ein neues Terrain in dem Moment, wo ihr euch von all diesen feststehenden Auffassungen befreit.

Ihr seid nicht allein, denn es gibt Gleichgesinnte auf der Erde. Und es stehen zudem immer Hilfsquellen aus der unsichtbaren Welt zur Verfügung. Führer, die euch als und wie Freunde unterstützen, Inspiration, die ihr unvermittelt von der Natur, von einem plötzlichen Ereignis, von anderen Menschen erhalten könnt.

Ihr werdet sehr wohl unterstützt auf diesem Weg, es erfordert jedoch innere Kraft, Mut und Ausdauer, diesen Schritt zu tun. Einen Schritt aus der Welt heraus, in euer Bewusstsein, in die Tiefe hinein, in euch selbst hinein und dahin, euch zu erinnern, wer ihr seid, und zu fühlen, dass von dort aus alles möglich wird.

Ihr seid Schöpfer. In den Tiefen eures Wesens seid ihr göttliche Schöpfer. Ihr habt schon so viele Leben für euch selbst kreiert. Vertraut darauf, dass ihr auch hier und jetzt mit eurer schöpferischen Kraft das Leben zu euch anziehen könnt, das zu euch passt, hier auf der Erde. Ihr seid darin nicht auf die Gesellschaft, auf die Zustimmung anderer Menschen angewiesen. Ihr seid nicht abhängig. Ihr seid unabhängige Schöpfer. Und indem ihr an euch, an eure eigene Kraft selbst glaubt, wird dies von selbst Form annehmen. Der größte Schritt ist, dass ihr den Mut habt, euch loszumachen, den Mut, unabhängig zu sein. Dass ihr wagt, an euer Licht zu glauben, und dass ihr wagt, von den vorgebahnten Pfaden abzuweichen. Das ist der tatsächliche Schritt, vor dem ihr steht, und in dem viele von euch bereits Teilschritte unternommen haben: Ihr seid auf dem Weg! Und dann werdet ihr wirklich zu dem Boten und Träger eines neuen Bewusstseins auf der Erde.

Auch ich war jemand, der neues Bewusstsein auf die Erde brachte, genau wie ihr. Und auch ich habe mich von vielen bestehenden Ansichten, Vorstellungen über Verantwortung und Pflicht, darüber, was man tun und sein sollte, lösen müssen und auch ich habe erfahren, wie es ist, wenn viele Menschen nicht verstehen, was ihr sagen kommt, was eure Botschaft ist.

In gewisser Weise war es mitunter ein einsames Dasein, doch auf der anderen Seite fühlte ich mich tief verbunden mit der Quelle des Lichts, mit Gott oder wie auch immer ihr sie nennen möchtet. Eine Inspiration in mir, die mich entzückte und die mich tief fühlen ließ: "Dafür möchte ich leben, darin möchte ich sein, dafür möchte ich sogar mein Leben hergeben."

Und ich habe in meinem Leben auf der Erde auch tiefe Momente der Inspiration und Erfüllung erlebt und gefühlt, dass ich doch einen Samen in die Erde gepflanzt habe, auch wenn unklar war, wie daraus eine Pflanze würde wachsen können - ich musste ihn loslassen. Ich konnte in diesem Leben nur der Stimme meines Herzens, der Stimme meiner Seele folgen. Und dies erforderte von mir, vieles loszulassen, aber andererseits habe ich mich auch tief mit der Erde und den Menschen verbunden - aus einer Liebe heraus, die größer war als ich selbst - und ich fühlte mich von einer tiefen Kraft getragen, die auch bei euch ist.

Auch ihr erlebt, dass, wenn ihr wirklich inspiriert seid, wirklich aus eurem Herzen heraus spirituelle Arbeit tut oder einfach aus eurem Herzen heraus redet und sprecht, aus eurem Herzen heraus handelt, ihr fühlen könnt, dass eine größere Strömung euch trägt.

Und das möchte ich euch zu guter Letzt mitgeben. Es scheint manchmal einsam zu sein, aus dem bestehenden Rahmen herauszutreten, ganz und gar euren eigenen Weg zu gehen, aber vergesst nicht, dass dann eine Strömung der Inspiration und Liebe zu euch kommen kann, die euch trägt und euch ein Gefühl von Kraft und Sicherheit gibt, das über alles Irdische hinausgeht.

Die einzig echte, wahre Gewissheit und Sicherheit findet ihr in dieser Strömung, eurer Einheit mit Gott, mit der Quelle. Ihr könnt diese Sicherheit und Gewissheit niemals aus diesem Korsett von Überzeugungen heraus finden, mit denen euch gelehrt wurde, euch so oder so zu betragen oder dies oder das oder nicht zu tun.

Wahre Sicherheit liegt allein in eurem eigenen Herzen.

Ich möchte euch grüßen und euch ermutigen, stolz auf euch selbst zu sein, darauf, wer ihr wirklich seid, und mit Begeisterung eure Lichtfackeln über die Erde zu tragen und in Freude und Freiheit zu leben. Denn das ist es, wer ihr wirklich seid.

Channeling:  Pamela Kribbe
Übersetzung: Yvonne Mohr, http://www.lichtderwelten.de
***

04.06.2020

Die Kraft der männlichen Energie

Liebe Menschen,

ich bin Jeshua. Ich war ein Repräsentant der Christus-Energie auf der Erde und kam, um einen Samen in eurer Mitte zu säen. Ich erkenne euch alle als alte Freunde. Ich sehe euch als Seelen, die schon mehrere Male auf der Erde gelebt haben, in einem Körper aus Fleisch und Blut, genauso wie ich. Es berührt mich, zu sehen, wie ihr erneut die Fackel des Lichts, das in eurem Herzen leuchtet, auf die Erde bringen kommt – trotz der Widerstände und der Ablehnung, die ihr in vorherigen Leben in fernen Zeiten erlebt habt.

In eurer Seele leben eure Erinnerungen fort. Viele von euch haben Leben geführt, in denen sie etwas Neues auf die Erde bringen wollten, das nicht verstanden wurde. Dies war oft das Los derer, die der Christus-Energie auf der Erde Form und Gestalt geben wollten. Ich sage euch, die größte Ehrerbietung, die ihr euren vergangenen Leben erweisen könnt, habt ihr erbracht, indem ihr hier seid, indem ihr doch wieder auf der Erde inkarniert seid – aus derselben Leidenschaft in eurem Herzen heraus, inspiriert von derselben Energie wie in früheren Leben, hattet ihr den Mut, erneut in die Materie hinabzusteigen, um euer Licht hier zu verbreiten. Ist das nicht eine wundervolle Ehrerbietung und ist das nicht ein Sieg über all das Negative, den Widerstand und die Aggressivität, denen ihr dereinst begegnet seid?

Und so bitte ich euch:

Würdigt euch selbst.

Würdigt das Schöne, das Gute, das Wahre in euch. In eurer Seele lebt ein tiefer Impuls, ein Licht, das euch inspiriert, und wieder und wieder seid ihr von dem Wunsch geleitet, dieses Licht auf der Erde zu verkörpern und es hier zu verbreiten. Das ist es, was euch wirklich Freude und Glück schenkt.

Jeder tut das auf seine oder ihre eigene Weise. In der heutigen Zeit entsteht zunehmend Raum, in dem der Mensch sich selbst zum Ausdruck bringen kann, in dem ihr wirklich sein könnt, wer ihr seid, Raum dafür, aus eurem Herzen zu leben. Dies wurde in der Vergangenheit durch Gruppen von Menschen ermöglicht, die – wie ihr in früheren Leben – den Drang verspürten, zum Ursprung zurückzukehren, zur Quelle aller Weltanschauung und Religion. Diese Menschen suchten den Kontakt zu Gott selbst, die Verbindung mit dem Einen, in ihrem eigenen Herzen, unabhängig von Dogmen oder Autoritäten außerhalb ihrer selbst.

Durch alle Jahrhunderte hindurch hat es Menschen auf der Erde gegeben, die dieses Verlangen nach der Quelle so stark spürten und so sehr davon ​​erfasst wurden, dass alles in ihrem Leben in diesem Zeichen stand. Sie wussten: Nur wenn man diese Verbindung spürt, kommt man wirklich nach Hause, fühlt man sich sicher und geborgen und findet man die Kraft, in die Welt hinauszugehen und sein Licht dort auf seine eigene Weise zu verbreiten.

Ich bin heute hier, um euch zu ermutigen, an euer Vermögen zu glauben, im direkten Kontakt mit Gott, mit der Quelle, zu sein. Die Strömung des Einen ist in eurem Herzen anwesend und ihr könnt direkt damit kommunizieren.

Heute sprechen wir über die neue Geburt der weiblichen und der männlichen Energie.

In eurer Geschichte wurde aus beiden eine Karikatur gemacht. Die männliche Energie hat sich oft als aggressive Macht-Energie manifestiert, die unterdrückend und beherrschend und sehr mental ausgerichtet ist. Sie ist ausgerichtet auf eine Gliederung der Wirklichkeit aus dem Verstand heraus. Doch diese aggressive, kühle und rigide Energie ist nicht die Essenz, der spirituelle Kern der männlichen Energie. Die wirkliche Bedeutung der männlichen Energie könnt ihr fühlen, wenn ihr an Ritterlichkeit, an das Bild eines Ritters denkt.

Ein Ritter ist in erster Linie ein Beschützer.

Er setzt seine Streitkräfte ein, um etwas Wertvolles zu schützen: sein Haus oder die Festung, worin die Menschen leben, zu denen er gehört. Auf der inneren Ebene ist in jedem Menschen die männliche Energie gemeint als der Ritter, der der Frau des Herzens Schutz bietet.

Die spirituelle Essenz der weiblichen Energie residiert im Herzen. Den Kontakt mit der Stimme in eurem Herzen fühlen, eurer Intuition folgen, das stille Wissen das in euch lebt, all das gehört zum Wesen der weiblichen Energie. Ihr könnt euch vorstellen, dass, wenn ihr in einer himmlischen Sphäre von Licht und Harmonie verkehrt und noch nicht in einer irdischen Form manifestiert seid, ihr mit eurem Herzen recht mühelos verbunden seid. Ihr fühlt euch ohne jede Mühe eins mit dem Göttlichen. Es ist noch nicht die Getrenntheit da, die ihr jetzt kennt. Noch leichter vorzustellen mag die Beschreibung sein, dass in dieser Sphäre alles fließend und sanft ist, ihr stets die Verbindung mit dem Licht, mit dem Einen fühlt. In dieser Sphäre sind viel Freude, Glück und Fröhlichkeit und euer Herz ist offen.

Seht stellt euch vor, wie ihr aus dieser Sphäre der Einheit und Harmonie auf die Erde kommt und hier inkarniert. Fühlt dem einmal nach, ihr kommt als Mensch hierher und tragt in euch, in eurem Herzen die Energie der Einheit und Harmonie. Ihr wollt sie hier genauso erleben wie in der Sphäre, aus der ihr kommt, doch es ist nicht selbstverständlich, dass ihr diese Energie hier vermitteln und vertreten könnt.

Die Verbindung mit anderen ereignet sich hier nicht so mühelos und fließend wie in der himmlischen Sphäre, an die ihr euch innerlich irgendwo erinnert. Mehr noch: Wenn ihr hier auf der Erde seid, wo viele Arten von Energien zusammenleben, kann eure Herzensenergie durch andersartige Energien in eurer Umgebung beengt und unterdrückt werden.

Es gibt hier Menschen oder gesellschaftliche Strukturen, die die Schwingung der Liebe und Harmonie nicht hochschätzen, ihr Widerstand bieten, zum Beispiel, weil sie konfrontierend ist. Das mag euch seltsam klingen, aber Liebe und Harmonie und Einheitsbewusstsein können konfrontierend sein.

Wenn ihr hinter einer Maske lebt und fortwährend euer Bestes tut, euch anders darzustellen als ihr seid, eurer Umgebung etwas vorzumachen, dann wirkt die Energie der Liebe, Harmonie und Einheit bedrohlich: Sie lässt eure Maske zerfallen, sie macht euch nackt und verletzlich. Jeder von uns weiß, wie es ist, hinter einer Maske zu leben, bis zu einem gewissen Grad kennen wir das alle von innen heraus. Ihr wisst, wie es ist, sich der Liebe zu verschließen.

Wenn ihr euch aus eurem Herzen heraus und in Offenheit mit dieser Welt verbinden möchtet, können euch daher Abwehr und sogar Aggression begegnen. Es kann sehr enttäuschend sein, wenn ihr voller Enthusiasmus eure Energie teilen möchtet und auf Widerstand stoßt. Dies kann in Form von Kritik und abweisenden Bemerkungen geschehen und es kann sogar so weit gehen, dass es gewalttätig wird, da ihr als eine Bedrohung für die bestehenden Machtverhältnisse wahrgenommen werdet.

Es ist wichtig, dass ihr erkennt, dass Liebe keine unschuldige Energie ist, dass Liebe für die Menschen nicht immer sanft, mild und entgegenkommend ist, sondern dass sie durchaus auch zum Aufbrechen bestehender Machtverhältnisse und zum Aufreißen von Masken führen kann.

Diese weibliche Energie, die Energie des Herzens, ist in ihrem Wesen liebevoll, zart und sanft. Aber weil auf der Erde viel Angst herrscht, kann diese liebende Energie dennoch als bedrohlich empfunden werden. Wie geht ihr damit um, wenn ihr aus eurem Herzen heraus leben und trotzdem das Licht eurer Seele hier ausdrücken wollt?

Dies ist eine Frage, die für viele von euch im Mittelpunkt steht, da viele von euch über eine entwickelte Herzenergie verfügen und diese in ihrem Leben zum Ausdruck bringen möchten. An diesem Punkt ist es entscheidend, dass ihr die spirituelle Kraft der männlichen Energie in eurem Leben versteht und gebraucht. Dann nämlich, wenn ihr beginnt, aus eurem Herzen, aus eurer einzigartigen Inspiration zu leben, beginnt ihr von den vorgebahnten Pfaden abzuweichen und euren eigenen Weg zu gehen.

Ihr bringt eine neue Schwingung ein.

In dem Moment also, in dem ihr euch aus eurer weiblichen Energie heraus manifestieren wollt, braucht ihr einen Ritter, einen Beschützer, der euch umgibt – doch nicht mit physischen Waffen oder Schilden, sondern mit einem energetischen Schild. Und dieser Schild ist kein Schild der Verteidigung, sondern ein Schild des Bewusstseins.

Es ist eine Sache, in dieser Welt Verbindung mit eurer weiblichen Energie, der Stimme eures Herzens, der Strömung eurer Intuition aufzunehmen. Es ist eine andere Sache, diese Stimme, dieses innere Wissen in der Welt beizubehalten und euch selbst darin treu zu bleiben. Und eben hier ist männliche Energie von unerlässlicher Wichtigkeit.

Der Ritter in euch, der die Frau des Herzens mit einem Schild des Bewusstseins umgibt, gibt euch Grenzen und Unterscheidungs vermögen – macht es euch möglich, zu unterscheiden, was zu euch passt und was nicht. „Wo fühle ich mich eingeladen und lasse ich meine Energie fließen und gebe ich mich selbst, und wo fühle ich Widerstand und ist es notwendig, dass ich mich schütze und zurückziehe?“, „Wann verbinde ich mich und wann grenze ich mich ab?“

Wenn ihr mit einem offenen Herzen lebt, ohne den Schutz des Ritters in euch selbst anzuwenden, könnt ihr in der Welt umgeweht werden und können euch Kraftverlust und Erschöpfung widerfahren. Gerade das, was ihr Hochgefühligkeit nennt, führt oft zum Energieverlust. Ihr verbindet euch oft von eurem Herzen aus mit der Welt um euch herum und saugt Energie wie ein Schwamm in euch auf, ohne zuerst zu unterscheiden:

„Was möchte ich zulassen und was nicht, wann ist es fruchtbar für mich, mit der Umwelt zu interagieren, und wann nicht?“ Dieses Unterscheidungsvermögen in euch selbst zu entwickeln, ist dringend erforderlich, um die inspirierte Energie in eurem Herzen lebendig und vital zu erhalten. Der Ritter in euch hilft euch, in dieser Welt zu navigieren, die sich erheblich von der Atmosphäre der Einheit und Harmonie unterscheidet, an die ihr euch in eurem Herzen erinnert.

Ihr könnt eure höchste Inspiration hier ansiedeln, wenn ihr das Gleichgewicht zwischen der männlichen und der weiblichen Energie in euch selbst findet. Die weibliche Energie hilft euch, euch zu verbinden, euch einzufühlen, eure Liebe einem anderen zu geben. Die männliche Energie hilft euch, für euch selbst zu sorgen, auf euch aufzupassen, eure Grenzen zu respektieren und den anderen, wenn nötig, loszulassen.

Das Zusammenspiel zwischen beiden ist essentiell.

Dies mag komplex erscheinen, aber es ist etwas, das ihr lernen könnt, instinktiv zu tun, so dass es mit der Zeit ganz von selbst geht. Dazu ist es jedoch notwendig, dass ihr deutlich erkennt, dass die männliche Energie ebenso wichtig ist wie die weibliche Energie. Dass der Ritter in euch genauso kostbar ist wie die Frau eures Herzens. Es ist wichtig, das karikaturale Bild von der männlichen Energie als gefühlloser Angreifer oder Aggressor in ein positives Bild davon umzuwandeln, was männliche Energie für euch bedeuten und tun kann.

Nehmt nun wahr, dass euch diese Energie zur Verfügung steht. Fühlt die positive Kraft der männlichen Energie und seht, wie sie euch wie ein Schutzschild umgibt. Es ist kein Schild, der euch nach außen abriegelt, sondern eine Schutzschicht aus transparentem Bewusstsein, durch die ihr deutlich wahrnehmt: „Was fühlt sich für mich gut an und was nicht?“, „Was inspiriert mich und was erschöpft mich?“.

Vor allem für hochsensible Frauen ist es hilfreich, bei der Beantwortung dieser Fragen sehr aufrichtig zu sein. Es besteht bei ihnen eine Tendenz, sich sehr in den gebenden, verbindenden Energiefluss zu begeben und nicht genügend für sich selbst und ihre eigenen Bedürfnisse und Lebensziele einzustehen. Sehr häufig fühlen sie sich verpflichtet, den Erwartungen oder Bedürfnissen anderer zu entsprechen, und neigen dazu, zu glauben, dies sei das Liebevollste, was sie tun können.

Es gibt in eurer Gesellschaft, vor allem bei Frauen, Gewohnheiten und Verhaltensregeln, die dazu geführt haben, dass die Menschen ihr eigenes instinktives Gefühl für das Gleichgewicht zwischen Geben und Empfangen verlieren.

Ihr vertraut dann nicht mehr dem Radar, das euch von Natur aus durch euren inneren Ritter mitgegeben ist. Dieses Radar signalisiert euch, wenn das Gleichgewicht verschoben wird und es Zeit ist, Grenzen zu ziehen und loszulassen. Vertraut diesem eigenen Radar!
Lasst euch nicht nur durch die verbindende Kraft in euch bewegen, sondern auch durch die Kraft, die euch sagt: „Lass los! Trete zurück, bleib dir selbst treu und dem, was sich wahr und gut für dich anfühlt!“. Fühlt einmal die befreiende Wirkung von diesem Schritt.

Stellt euch vor, wie die Energie eines kraftvollen Selbstbewusstseins euch wie ein Ei umgibt, ein Oval um euren Körper herum, das euch vor nicht-eigenen Schwingungen schützt. Fühlt, wie sehr ihr in diesen Raum nach Hause kommen, euch ausruhen und ihr selbst sein könnt. Ihr könnt für euch selbst sorgen; und das ist ebenso spirituell wie einem anderen beizustehen. Es herrschen noch immer viele Missverständnisse über den Begriff „Geben“. Einem anderen wirklich zu geben bedeutet nicht, dass ihr seine oder ihre Probleme löst.

Es bedeutet auch nicht, dass ihr Energie von euch selbst auf den anderen übertragt, so dass der andere sich von eurer Energie ernährt. Das ist kein wirkliches Geben. So entsteht oft ein Abhängigkeitsverhältnis. Wirklich zu geben bedeutet, dass ihr vollkommen bei euch bleibt und in eurer Kraft steht. Ihr lasst die Stimme eures Herzens sprechen und umhüllt euch selbst zugleich mit eurer eigenen ritterlichen Energie.

Gerade wenn ihr aus dem Selbstbewusstsein und aus der Treue euch selbst gegenüber euer Licht strahlen lasst, inspiriert ihr damit die Menschen, dasselbe zu tun. Eines der größten Gebrechen, an denen die Menschheit leidet, ist der Mangel an Selbstvertrauen. Viele Menschen glauben, sie brauchen andere, um ihren Weg zu finden. Doch auf diese Weise gebt ihr eure Kraft fort und erschafft Autoritäten außerhalb von euch, zu denen ihr ein Abhängigkeitsverhältnis entwickelt.

Das größte Geschenk, das ihr einem anderen machen könnt, ist das Licht, das ihr ausstrahlt, wenn ihr mit eurem eigenen inneren Kern, mit dem Gott in euch in Kontakt steht. Dann seid ihr wirklich eine Inspirationsquelle für andere. Dann seid ihr sowohl in eurer männlichen als auch in eurer weiblichen Energie präsent. Ihr verbindet euch mit dem anderen und bleibt zugleich ganz bei euch selbst, lasst den anderen los und gebt ihm den Raum, seine eigene innere Kraft zu finden.

Männlich und Weiblich in Balance bedeutet: nach innen gehen, die Stimme eures Herzens hören und dieser Stimme treu bleiben, wenn ihr euch in die Welt begebt. Der Kontakt mit eurer inneren Stimme erfordert eine stille, subtile Abstimmung und Ausrichtung. Gleichzeitig ist es notwendig, euch fest gegenüber den Kräften in der Welt zu behaupten, die euch aus dieser Abstimmung herausholen. Die männliche Energie hilft euch, die Reinheit und die Liebe in eurem Herzen zu beschützen, und bildet so die Brücke zum Leben hier und jetzt auf der Erde.

Heute will ich mit einer einfachen Übung enden, in der ihr euch mit der Christus-Energie verbindet. Diese Energie gehört mir nicht, sie ist groß und universell und fließt durch eurer aller Herzen. Denkt nicht zu sehr über sie nach, fühlt einfach, was sie euch zu sagen hat. Öffnet euer Herz und fragt euch selbst ganz und gar offen und vorurteilslos, was aus der Christus-Energie zu euch kommen will. Seht einmal, was ihr aus dieser Energie am meisten brauchen könnt. Ist es die Sanftheit, die bedingungslose Akzeptanz des weiblichen Aspekts der Christus-Energie? Ist es die Sanftheit, die Milde, das Nicht-Urteilende und euch in Offenheit mit dem anderen verbinden zu können? Oder ist es mehr diese männliche Kraft, die zu euch kommen will: die Kraft, die es euch ermöglicht, „Nein“ zu dem zu sagen, was euch nicht würdigt und euch nicht dient? Dies ist die Kraft dessen, für euch selbst einzustehen, euch vollständig von anderen zu lösen und euren eigenen Weg zu gehen. Schaut, ob sich das für euch befreiend anfühlt. Vielleicht tun euch auch beide Strömungen gut. Was auch immer ihr fühlt, es ist gut.

Die Christus-Energie gehört zu euch, gehört euch, ist von euch. Sie ist nicht etwas außerhalb von euch, sie ist wer ihr seid. Sie ist die Stimme der Liebe, welchen Namen auch immer ihr ihr gebt. Liebe ist manchmal sanft, manchmal sehr firm und klar.

Ich grüße euch alle von Herzen und bleibe mit euch verbunden.
Channeling: Pamela Kribbe

***

12.05.2020

Zeit zum Aufstehen
Ich bin Jesus, und ich möchte den Menschen auf der Erde heute die Hand reichen. Es ist eine große Umwälzung, was jetzt auf der Erde geschieht. Die Ereignisse finden nacheinander statt, und die Erde steht nun vor einer neuen Morgendämmerung auf der Erde. Viele Menschen haben lange Zeit daran gearbeitet, der Erde und ihren Bewohnern zu helfen, damit sie ein besseres und erträglicheres Dasein führen können. Jetzt hat eine Öffnung stattgefunden, und verschiedene Unternehmer können auftauchen, die den Zustand der Erde und der Menschen zum Besseren verändern können.

Dazu bedarf es mutiger Männer und Frauen, die sich erheben und der Erde ihre Gaben schenken. Geschenke, mit denen sie die Erde bei ihrer Wiedergeburt beschenkt haben. Die Welt braucht jetzt all die hellen Ideen und die Menschlichkeit hinter diesen Ideen, damit auf der Erde ein Wechsel von alten Mustern zu neuen Mustern stattfinden kann.

Ein höherer Bewusstseinszustand erhellt jetzt die Erde, und diejenigen, die diese hellen Energien annehmen können, müssen dies jetzt tun. Viele werden dann diesem Beispiel folgen, und der Wandel auf der Erde kann in immer schnellerem Tempo beginnen. Aber seien Sie geduldig, die Einpflanzung neuer Ideen kann immer ihre Zeit in Anspruch nehmen.

Es kann jedoch nur besser werden, und das Licht hat bereits einen langen Weg zurückgelegt. Die Manifestation all der hellen Ideen, die es auf der Erde gibt, muss jetzt beginnen, damit sie ein wenig weiter wirken können. Der Wiederaufbau kann seine Zeit brauchen, aber viele Leben können jetzt gerettet werden.

Setzen Sie in dieser ersten Phase Prioritäten für das, was für Mensch und Tier am wichtigsten ist. Jeder muss in der Lage sein, gesättigt zu essen und sich durstig zu trinken, um dann sein Stroh dem Stapel überlassen zu können. Ihr seid alle eins und miteinander verbunden, deshalb müsst ihr alle in den Zug einsteigen, und ihr tut dies, indem ihr euch durch Mitgefühl und die Menschlichkeit, die heute die menschliche Psyche durchdringen soll, umeinander kümmert. Das ist wichtig, geliebte Kinder auf der Erde! Dies ist wichtig!

Kümmert euch jetzt zuerst um euch selbst und helft dann anderen mit all der Kraft, die ihr selbst gewonnen habt. Die Kraft wird auch in eurem Bewusstseinsfeld liegen, so dass alles, was ihr tut, sagt oder denkt, dort sein wird, also prüft euer Denken, euer Fühlen und die Handlung, die von euch selbst ausgeht. Korrigieren Sie, was nicht das höchste Gut von allen ist, und Sie haben einen langen Weg zurückgelegt.

Alle Bewohner der Erde werden jetzt in ein höheres Bewusstsein transformiert, jeder auf seiner Ebene, also seid vorsichtig und achtet auf euch selbst, alles, was ihr tut, kann bald im Äußeren gesehen werden, je nachdem, wie bewusst ihr seid. Die Manifestation geschieht schneller, wenn Sie ein höheres Bewusstsein haben, und wirkt sich im niedrigeren Bewusstsein langsamer aus, weil Sie sich dann nicht bewusst sind, was im inneren Bewusstsein von Ihnen selbst geschieht und geschieht.

Achten Sie jetzt auf Ihre Gedanken und Gefühle, liebe Menschen auf der Erde, sie sind wichtiger, als Sie sich vorstellen können.

Ich schließe mich euch an und helfe euch, also ruft mich an, den Heiligen Geist und Vater Gott, dann wird der Ruf kommen, und die Hilfe wird neben euch stehen.

Ich liebe euch so sehr

Mein Gott!

Übersetzung ins Englische von EraofLight.com
» Quelle " Kanal: Ann Dahlberg

***

04.05.2020

Alle sind eins, weil es nur eins gibt.

Dieses Eine ist Quelle, Mutter/Vater/Gott, Liebe, die ewig in den Herzen aller fühlenden Wesen gegenwärtig ist, denn es ist die Lebenskraft, das Bewusstsein, das sich seiner selbst als Individuum in jedem einzelnen vollkommenen und schönen Ausdruck seiner selbst bewusst ist. 

In der Form, als Mensch, ist es jedoch frei, entweder die Grenzen zu akzeptieren, die eine menschliche Form ihm auferlegt, oder sich selbst als Eins mit der Quelle zu erkennen.  Meistens akzeptiert es die Begrenzungen der Form, und im Laufe der Äonen haben diese Begrenzungen es davon abgelenkt, sich selbst so zu erkennen, wie es wirklich ist. 

Nichtsdestotrotz wurde der Weg zur Erinnerung an ihre wahre und ewige Natur als Liebe in dem Moment festgelegt, als sie zum ersten Mal in die Form eintrat, so dass sie niemals völlig verloren ging und unfähig war, den Weg nach Hause zu finden.

Die Menschheit hat sich nun auf wunderbare Weise vorwärtsbewegt, um diesen Weg aufzudecken oder zu entdecken, und als Folge davon findet eine enorme Zahl von Menschen, die scheinbar - und nur scheinbar - in der Form verloren gegangen sind, von Gott getrennt, in sich selbst das Wissen wieder, dass es weit mehr zum Leben gibt, reichlich mehr zum Leben, als das, was sie in der Form erleben.  S

ie haben die unumkehrbare kollektive Wahl und Entscheidung getroffen, nach Hause zurückzukehren, aufzuwachen.  Dieser Prozess des Erwachens ist das, was die Menschheit jetzt als Myriaden von Überzeugungen erfährt, und die daraus resultierenden Einstellungen und Verhaltensweisen, in denen sie sich engagiert haben, treten in ihr Bewusstsein und werden als das gesehen, was sie sind - unwirklich und ungültig. 

Das ist beunruhigend und beängstigend, denn es scheint darauf hinzudeuten, dass sie ihr Leben verschwendet haben, indem sie falschen Göttern und Propheten folgten, die sie in die Irre geführt haben - und ihnen damit intensiven Schmerz und Leid zugefügt haben - während sie gleichzeitig ermutigt wurden, andere, die andere Glaubenssysteme haben, zu verurteilen, zu verdammen und zu zerstören.

Wie alle sind eins, ist der Versuch, so zu leben, offensichtlich völlig verrückt, und doch ist es das, was die Mehrheit getan hat, ein Leben lang.  Sich dessen bewusst zu werden, ist in der Tat schockierend, und es entstehen viele Schuldgefühle, die weiteren Schmerz und Leid verursachen.

Aber die Liebe, das All, Ihre wahre und ewige Natur, ist ewig und völlig bedingungslos in ihrer liebevollen Annahme eines jeden von Ihnen, ungeachtet der unsäglichen Verbrechen, die Sie offenbar begangen haben.  In Wahrheit habt ihr niemals auch nur ein einziges Verbrechen begangen oder irgendetwas getan, um Gott zu missfallen oder irgendjemanden zu verletzen, denn es ist unmöglich, dauerhaft und ewig eins mit und in der Gegenwart von Mutter/Vater/Gott zu sein und niemals, nicht einmal für einen Augenblick, von diesem Zustand getrennt zu sein, dass ihr irgendetwas getan habt oder gewesen seid, das nicht in völliger Übereinstimmung mit der Liebe ist.

Die Welt der Form ist illusorisch, eine Traumwelt, da sie in der Zeit existiert, durch die Zeit begrenzt ist und sich in der Zeit völlig auflösen wird. 

Die Zeit ist von der Illusion, und wenn Sie erwachen, so wie es für Sie vorgesehen ist, werden die Zeit und die Illusion sich aufgelöst haben oder in das Nichts - die egoistische Unwirklichkeit - zerfallen sein, aus dem sie entstanden sind, und nicht die geringste Spur hinterlassen haben, weil sie, da sie unwirklich sind, nie existiert haben.

Alles, was Sie tun müssen, um zu erwachen, ist, Ihren wahnsinnigen und ängstlichen Griff nach dem Irrealen loszulassen und sich selbst und allen anderen ohne jede Ausnahme die offensichtlichen Verbrechen, Leiden und Schmerzen zu vergeben, die Sie oder irgendjemand anders in diesem unwirklichen Zustand begangen zu haben scheint. 

Sich gegenseitig zu verurteilen und zu verurteilen ist in dem unwirklichen Zustand der Existenz, den das Leben in menschlicher Gestalt bietet, endemisch geworden.  Lassen Sie das alles hinter sich!  Ihr alle seid ausnahmslos die inkarnierte Liebe, die verwirrte Liebe und jetzt die Liebe, die erwacht und in die göttliche Heimat zurückkehrt, von der sie in Wahrheit nie getrennt war, nicht einmal für den kürzesten Augenblick.

Geht täglich nach innen, zu euren heiligen inneren Heiligtümern, wissend - wie ihr es in der Tiefe eures Seins tut - dass ihr untrennbar Eins seid mit der Quelle.  Wenn dem so ist, seid ihr alle vollkommene Wesen des Lichts, der Liebe und der unendlichen Schönheit und Weisheit, und seid es immer gewesen.  Erlaubt es euch, euch selbst und allen anderen zu vergeben. 

Wenn ihr euren Griff nach Schuld, Scham und Tadel, nach Ressentiments, Bitterkeit und Hass wirklich loslasst, wird es so sein, als wäre eine enorme Last von euch abgetragen oder aufgehoben worden, und ihr werdet euch schwerelos fühlen, frei, leicht, liebevoll und mitfühlend unter euren Familien, Freunden und allen anderen zu bewegen, mit denen ihr auf irgendeine Weise interagieren wollt - persönlich oder über die verschiedenen Medien, die euch dank der modernen Technologie zur Verfügung stehen.


Ihr alle seid die gesegneten und geliebten Kinder Gottes, der euch in Liebe erschaffen hat, um in ewiger Freude zu sein. 

Ihr habt geschlafen und von furchtbaren unwirklichen Dingen geträumt, und ihr werdet bald erwachen. 

Ja, einige wenige werden sich vielleicht dafür entscheiden, in diesem Augenblick nicht zu erwachen, und sie werden sich in einer Umgebung wiederfinden, die dieser Entscheidung vollkommen entspricht und in der sie sich wohl fühlen. 

Auch sie werden erwachen, denn ohne auch nur einen von Ihnen wäre Gott unvollständig, und es ist völlig unmöglich, dass Gott unvollständig ist.  Denken Sie daran, dass Sie nie, nicht einmal für einen Augenblick, von der Quelle getrennt waren, und das gilt auch für diejenigen, die sich dafür entscheiden, ihr Erwachen hinauszuzögern.

Erfreuen Sie sich an dem Wissen - auch wenn Sie es noch nicht fühlen können - dass Sie in unendlicher Freude erwachen sollen, und gehen Sie diese verbleibenden Tage in der Welt an, aber nicht davon, denn Ihre Absicht, nur zu lieben, bringt Ihnen ein Gefühl des Friedens und des Glücks, das durch Sie und in alle fließt, mit denen Sie interagieren, und ihnen allen eine energetische Bestätigung bringt, dass alles in Ordnung ist, dass es nichts zu befürchten gibt.

Euer liebender Bruder Jesus.

Durch John Smallman