JESUS/Jeshua/SANANDA BRIEFE


28.09.2020

JESUS SANANDA - SEI GREATEFUL
durch LINDA DILLON

    Geschrieben von:
amparo alvarez am 28. September 2020

Grüße, ich bin Yeshua, ich bin Jesus Sananda, ich bin Jesus, ich bin Yeshi, ich bin Bruder, ich bin Verbündeter, ich bin Freund. Ich möchte, dass du das weißt - ich bin Freund. So oft, wenn ich zu euch sage, kommt und geht mit mir, kommt und setzt euch zu mir, kommt und seid mit mir. Ich sage das nicht als aufgestiegener Meister als erleuchtetes Wesen, ich sage das als Freund.

Diese Etiketten, die ihr mir gegeben habt und die ich akzeptiert habe, sind ein Teil davon, wie ihr mich erklärt und wie ihr mich kennt. Aber das erklärt nicht - zumindest nicht in dem Ausmaß, in dem ich heute eure Herzen berühren möchte - unsere Freundschaft, unsere Verwandtschaft, unsere Beziehung. Ich lehre euch, wie ihr mich lehrt. Ich umarme, wie ihr mich umarmt.

Ich gehe mit euch, nicht weil ich euch tragen muss, obwohl ich es will. Ich wandle mit dir, weil ich dich liebe, weil ich deine Gesellschaft genieße, weil ich mit dir sprechen möchte, um mit dir zu diskutieren, nicht nur über das, was vor uns liegt. Es gibt vieles, was sich gerade jetzt in der Entfaltung befindet.

Aber ich möchte auch mit euch über euch sprechen, und, ja, oft über mich. Und wenn ich das sage, meine ich nicht auch mich als den Jeschua, den ihr vor Tausenden von Jahren gekannt habt. Denn ich meine Yeshua, Sananda, den ihr hier und jetzt kennt und den ihr schon immer gekannt habt. Denn, meine Lieben, wir sind sehr, sehr lange Zeit zusammen gereist.

Manchmal möchte ich mit euch gehen, um euch zu danken. Um meine Dankbarkeit auszudrücken. Nicht nur an euer süßes Herz, sondern an euch, die erleuchtete, aufgestiegene, kämpfende Persönlichkeit und das Wesen, das ihr seid. Und wenn ich an diesem Tag danke sage, dann sage ich danke, ich drücke unsere von Herzen kommende Dankbarkeit im Namen aller und im Namen des Einen aus. Denn ihr seid die Erfüllung.

Ihr habt gesagt, oh, nein, Herr, die Entfaltung die Erfüllung des Traumes, die Erfüllung des Planes der Mutter ist noch nicht geschehen. Und natürlich schauen wir alle auf den glorreichen Tag, an dem die Liebe wirklich wieder verankert wird und die Form des Verhaltens, des Glaubens, der Handlungen auf diesem Planeten namens Gaia.

Aber was ist mit jetzt? Ich sage danke dir, denn du bist die Erfüllung in diesem Moment, in dieser Zeit, in diesen Handlungen. Denn wenn du nicht präsent bist - ja, im Sieg, in der Ausdauer, im Kampf, in der Hoffnung - wenn du nicht präsent bist als die Bringer, die Anker, die Verkörperung dieser Liebe, dann gibt es keine zukünftige Erfüllung. Ihr seid die tapferen Herzen; ihr seid die Engel in Gestalt, die ja gesagt haben.

Ich werde gehen und ja, ich werde diese harte Arbeit tun, um dem Kollektiv der Menschheit zu helfen, sich zu erinnern und sich wieder mit der Wahrheit dessen, wer sie sind, zu beschäftigen. Nicht nur, wer sie sein sollen oder bestimmt sind, sondern wer sie sind.

Ihr lebt in turbulenten Zeiten und ihr lebt in der Zeit der Erfüllung. Es ist so wichtig, dass du nicht nur unsere Dankbarkeit, unsere Ermutigung, unsere Hoffnung, unser Vertrauen, unsere Liebe hörst, sondern du erkennst, dass in dem Tumult das Licht, der Friede ist.

Ja, wir sprechen an diesem Tag von Dankbarkeit, aber wir verstehen: in der Dankbarkeit steckt Nächstenliebe, ist Reinheit, ist Demut und Vertrauen und Treue. Es gibt ein Anerkennen der Gnade eines anderen und dass du brillant, hell und zentriert genug bist, um das anzuerkennen und es als Liebe auszudrücken.

Es gibt viele, viele Dinge, für die man dankbar sein kann. Alles was ihr tun müsst, ist nach draußen zu gehen und den Himmel zu sehen, mit dem Gras oder sogar dem Bürgersteig und einer einzigen Blume, die hindurchschießt. Und darf ich euch vorschlagen, dass der Aufruhr, die Umwälzungen, die Enthüllungen, die durch das Chaos kommen, ein Teil dessen ist, wofür man dankbar sein sollte.

Ihr habt dieses Unbehagen. Es ist eine uralte Krankheit, Krebs genannt, die so oft in den Knochen, Zellen und Organen versteckt ist und die dich zerfrisst, weil sie verborgen liegt und die Lebenskraft selbst zerstört.

Das ist es, was Undankbarkeit macht, und das ist es, was das Chaos macht, wenn es nicht an die Oberfläche gebracht wird. Wir führen euch nicht im Sinne von jetzt nach links wenden, tut dies, tut jenes. Wir haben viel mehr Vertrauen in euch. Natürlich bleibst du bei der Liebe. Du lebst in der Liebe, du verkörperst die Liebe. Das ist deine Richtung. Das ist dein inneres und äußeres GPS.

Sei dankbar für den Aufruhr. Wenn du Unwahrheiten, Grausamkeiten, Missbrauch offenbart siehst, dann sei dankbar, dass dies an die Oberfläche gekommen ist. Ihr sagt nicht danke für den Missbrauch, obwohl ihr Mitgefühl und Spielraum für die Umleitung, die Korrektur und das Verstehen lasst, dass selbst die größten Missbraucher ihre Rolle gespielt haben.

Aber wofür du danke sagst, ist die Offenbarung, ist das ans Licht bringen dessen, was ans Licht gebracht werden muss, damit es nicht die Faser deines Seins, die Faser deiner Gemeinschaften, die Faser deiner Gesellschaften, die Faser von Nova Erde frisst und zerstört.

Ja, es gab Zeiten, in denen ich große Schwierigkeiten hatte, nachzudenken und danke dir für die Römer, für die Pharisäer zu sagen. Es war viel einfacher, meiner Mutter zu danken, meinen Freunden, meinen Jüngern, meinem Kreis, von dem ihr ein intimer Teil seid.

Aber wenn ihr den Schatten seht, definiert er das Licht. Es ist wichtig, dass das Spektrum anerkannt wird.  Ja, ihr sagt, "aber Herr, ich möchte mich ins Licht bewegen.  Ich möchte nur im LICHT leben". Betrachte es auf diesem Pfad - denke daran, wie viele Schattierungen von Weiß es gibt. Denke daran, wie viele Schattierungen von Magenta es gibt. Denke daran, wie viele Schattierungen deiner geliebten Seelenfarbe es gibt. Das ist der Reichtum. Das ist die Textur. Das ist das Geschenk der Liebe.

Denke daran, wie viele Ausdrücke der Liebe es gibt, dass es Ausdrücke der Dankbarkeit gibt und verpflichte Dich, Dein heiliges Selbst, Dein menschliches Selbst, in Dankbarkeit zu sein. Ja, den Äußerlichkeiten gegenüber. Aber noch wichtiger, meine Lieben, an euch selbst, an die Essenz, an den Funken, an die Wahrheit dessen, wer ihr seid. Seid dankbar für euch, füreinander, so wie wir euch dankbar sind. Ihr werdet nicht nur geschätzt. Ihr werdet angebetet. Ihr werdet geehrt. Ihr gehört uns, so wie wir euch gehören.

Also, kommt und geht mit mir.
Ich warte auf dich. Lebe wohl.
***
***
Gechannelt von Linda Dillon
©2020 Rat der Liebe, Inc.
https://counciloflove.com/

Dieses gechannelte Material ist
urheberrechtlich geschützt.
*

04.06.2020
Die Kraft der männlichen Energie

Liebe Menschen,

ich bin Jeshua. Ich war ein Repräsentant der Christus-Energie auf der Erde und kam, um einen Samen in eurer Mitte zu säen. Ich erkenne euch alle als alte Freunde. Ich sehe euch als Seelen, die schon mehrere Male auf der Erde gelebt haben, in einem Körper aus Fleisch und Blut, genauso wie ich. Es berührt mich, zu sehen, wie ihr erneut die Fackel des Lichts, das in eurem Herzen leuchtet, auf die Erde bringen kommt – trotz der Widerstände und der Ablehnung, die ihr in vorherigen Leben in fernen Zeiten erlebt habt.

In eurer Seele leben eure Erinnerungen fort. Viele von euch haben Leben geführt, in denen sie etwas Neues auf die Erde bringen wollten, das nicht verstanden wurde. Dies war oft das Los derer, die der Christus-Energie auf der Erde Form und Gestalt geben wollten. Ich sage euch, die größte Ehrerbietung, die ihr euren vergangenen Leben erweisen könnt, habt ihr erbracht, indem ihr hier seid, indem ihr doch wieder auf der Erde inkarniert seid – aus derselben Leidenschaft in eurem Herzen heraus, inspiriert von derselben Energie wie in früheren Leben, hattet ihr den Mut, erneut in die Materie hinabzusteigen, um euer Licht hier zu verbreiten. Ist das nicht eine wundervolle Ehrerbietung und ist das nicht ein Sieg über all das Negative, den Widerstand und die Aggressivität, denen ihr dereinst begegnet seid?

Und so bitte ich euch:

Würdigt euch selbst.

Würdigt das Schöne, das Gute, das Wahre in euch. In eurer Seele lebt ein tiefer Impuls, ein Licht, das euch inspiriert, und wieder und wieder seid ihr von dem Wunsch geleitet, dieses Licht auf der Erde zu verkörpern und es hier zu verbreiten. Das ist es, was euch wirklich Freude und Glück schenkt.

Jeder tut das auf seine oder ihre eigene Weise. In der heutigen Zeit entsteht zunehmend Raum, in dem der Mensch sich selbst zum Ausdruck bringen kann, in dem ihr wirklich sein könnt, wer ihr seid, Raum dafür, aus eurem Herzen zu leben. Dies wurde in der Vergangenheit durch Gruppen von Menschen ermöglicht, die – wie ihr in früheren Leben – den Drang verspürten, zum Ursprung zurückzukehren, zur Quelle aller Weltanschauung und Religion. Diese Menschen suchten den Kontakt zu Gott selbst, die Verbindung mit dem Einen, in ihrem eigenen Herzen, unabhängig von Dogmen oder Autoritäten außerhalb ihrer selbst.

Durch alle Jahrhunderte hindurch hat es Menschen auf der Erde gegeben, die dieses Verlangen nach der Quelle so stark spürten und so sehr davon ​​erfasst wurden, dass alles in ihrem Leben in diesem Zeichen stand. Sie wussten: Nur wenn man diese Verbindung spürt, kommt man wirklich nach Hause, fühlt man sich sicher und geborgen und findet man die Kraft, in die Welt hinauszugehen und sein Licht dort auf seine eigene Weise zu verbreiten.

Ich bin heute hier, um euch zu ermutigen, an euer Vermögen zu glauben, im direkten Kontakt mit Gott, mit der Quelle, zu sein. Die Strömung des Einen ist in eurem Herzen anwesend und ihr könnt direkt damit kommunizieren.

Heute sprechen wir über die neue Geburt der weiblichen und der männlichen Energie.

In eurer Geschichte wurde aus beiden eine Karikatur gemacht. Die männliche Energie hat sich oft als aggressive Macht-Energie manifestiert, die unterdrückend und beherrschend und sehr mental ausgerichtet ist. Sie ist ausgerichtet auf eine Gliederung der Wirklichkeit aus dem Verstand heraus. Doch diese aggressive, kühle und rigide Energie ist nicht die Essenz, der spirituelle Kern der männlichen Energie. Die wirkliche Bedeutung der männlichen Energie könnt ihr fühlen, wenn ihr an Ritterlichkeit, an das Bild eines Ritters denkt.

Ein Ritter ist in erster Linie ein Beschützer.

Er setzt seine Streitkräfte ein, um etwas Wertvolles zu schützen: sein Haus oder die Festung, worin die Menschen leben, zu denen er gehört. Auf der inneren Ebene ist in jedem Menschen die männliche Energie gemeint als der Ritter, der der Frau des Herzens Schutz bietet.

Die spirituelle Essenz der weiblichen Energie residiert im Herzen. Den Kontakt mit der Stimme in eurem Herzen fühlen, eurer Intuition folgen, das stille Wissen das in euch lebt, all das gehört zum Wesen der weiblichen Energie. Ihr könnt euch vorstellen, dass, wenn ihr in einer himmlischen Sphäre von Licht und Harmonie verkehrt und noch nicht in einer irdischen Form manifestiert seid, ihr mit eurem Herzen recht mühelos verbunden seid. Ihr fühlt euch ohne jede Mühe eins mit dem Göttlichen. Es ist noch nicht die Getrenntheit da, die ihr jetzt kennt. Noch leichter vorzustellen mag die Beschreibung sein, dass in dieser Sphäre alles fließend und sanft ist, ihr stets die Verbindung mit dem Licht, mit dem Einen fühlt. In dieser Sphäre sind viel Freude, Glück und Fröhlichkeit und euer Herz ist offen.

Seht stellt euch vor, wie ihr aus dieser Sphäre der Einheit und Harmonie auf die Erde kommt und hier inkarniert. Fühlt dem einmal nach, ihr kommt als Mensch hierher und tragt in euch, in eurem Herzen die Energie der Einheit und Harmonie. Ihr wollt sie hier genauso erleben wie in der Sphäre, aus der ihr kommt, doch es ist nicht selbstverständlich, dass ihr diese Energie hier vermitteln und vertreten könnt.

Die Verbindung mit anderen ereignet sich hier nicht so mühelos und fließend wie in der himmlischen Sphäre, an die ihr euch innerlich irgendwo erinnert. Mehr noch: Wenn ihr hier auf der Erde seid, wo viele Arten von Energien zusammenleben, kann eure Herzensenergie durch andersartige Energien in eurer Umgebung beengt und unterdrückt werden.

Es gibt hier Menschen oder gesellschaftliche Strukturen, die die Schwingung der Liebe und Harmonie nicht hochschätzen, ihr Widerstand bieten, zum Beispiel, weil sie konfrontierend ist. Das mag euch seltsam klingen, aber Liebe und Harmonie und Einheitsbewusstsein können konfrontierend sein.

Wenn ihr hinter einer Maske lebt und fortwährend euer Bestes tut, euch anders darzustellen als ihr seid, eurer Umgebung etwas vorzumachen, dann wirkt die Energie der Liebe, Harmonie und Einheit bedrohlich: Sie lässt eure Maske zerfallen, sie macht euch nackt und verletzlich. Jeder von uns weiß, wie es ist, hinter einer Maske zu leben, bis zu einem gewissen Grad kennen wir das alle von innen heraus. Ihr wisst, wie es ist, sich der Liebe zu verschließen.

Wenn ihr euch aus eurem Herzen heraus und in Offenheit mit dieser Welt verbinden möchtet, können euch daher Abwehr und sogar Aggression begegnen. Es kann sehr enttäuschend sein, wenn ihr voller Enthusiasmus eure Energie teilen möchtet und auf Widerstand stoßt. Dies kann in Form von Kritik und abweisenden Bemerkungen geschehen und es kann sogar so weit gehen, dass es gewalttätig wird, da ihr als eine Bedrohung für die bestehenden Machtverhältnisse wahrgenommen werdet.

Es ist wichtig, dass ihr erkennt, dass Liebe keine unschuldige Energie ist, dass Liebe für die Menschen nicht immer sanft, mild und entgegenkommend ist, sondern dass sie durchaus auch zum Aufbrechen bestehender Machtverhältnisse und zum Aufreißen von Masken führen kann.

Diese weibliche Energie, die Energie des Herzens, ist in ihrem Wesen liebevoll, zart und sanft. Aber weil auf der Erde viel Angst herrscht, kann diese liebende Energie dennoch als bedrohlich empfunden werden. Wie geht ihr damit um, wenn ihr aus eurem Herzen heraus leben und trotzdem das Licht eurer Seele hier ausdrücken wollt?

Dies ist eine Frage, die für viele von euch im Mittelpunkt steht, da viele von euch über eine entwickelte Herzenergie verfügen und diese in ihrem Leben zum Ausdruck bringen möchten. An diesem Punkt ist es entscheidend, dass ihr die spirituelle Kraft der männlichen Energie in eurem Leben versteht und gebraucht. Dann nämlich, wenn ihr beginnt, aus eurem Herzen, aus eurer einzigartigen Inspiration zu leben, beginnt ihr von den vorgebahnten Pfaden abzuweichen und euren eigenen Weg zu gehen.

Ihr bringt eine neue Schwingung ein.

In dem Moment also, in dem ihr euch aus eurer weiblichen Energie heraus manifestieren wollt, braucht ihr einen Ritter, einen Beschützer, der euch umgibt – doch nicht mit physischen Waffen oder Schilden, sondern mit einem energetischen Schild. Und dieser Schild ist kein Schild der Verteidigung, sondern ein Schild des Bewusstseins.

Es ist eine Sache, in dieser Welt Verbindung mit eurer weiblichen Energie, der Stimme eures Herzens, der Strömung eurer Intuition aufzunehmen. Es ist eine andere Sache, diese Stimme, dieses innere Wissen in der Welt beizubehalten und euch selbst darin treu zu bleiben. Und eben hier ist männliche Energie von unerlässlicher Wichtigkeit.

Der Ritter in euch, der die Frau des Herzens mit einem Schild des Bewusstseins umgibt, gibt euch Grenzen und Unterscheidungs vermögen – macht es euch möglich, zu unterscheiden, was zu euch passt und was nicht. „Wo fühle ich mich eingeladen und lasse ich meine Energie fließen und gebe ich mich selbst, und wo fühle ich Widerstand und ist es notwendig, dass ich mich schütze und zurückziehe?“, „Wann verbinde ich mich und wann grenze ich mich ab?“

Wenn ihr mit einem offenen Herzen lebt, ohne den Schutz des Ritters in euch selbst anzuwenden, könnt ihr in der Welt umgeweht werden und können euch Kraftverlust und Erschöpfung widerfahren. Gerade das, was ihr Hochgefühligkeit nennt, führt oft zum Energieverlust. Ihr verbindet euch oft von eurem Herzen aus mit der Welt um euch herum und saugt Energie wie ein Schwamm in euch auf, ohne zuerst zu unterscheiden:

„Was möchte ich zulassen und was nicht, wann ist es fruchtbar für mich, mit der Umwelt zu interagieren, und wann nicht?“ Dieses Unterscheidungsvermögen in euch selbst zu entwickeln, ist dringend erforderlich, um die inspirierte Energie in eurem Herzen lebendig und vital zu erhalten. Der Ritter in euch hilft euch, in dieser Welt zu navigieren, die sich erheblich von der Atmosphäre der Einheit und Harmonie unterscheidet, an die ihr euch in eurem Herzen erinnert.

Ihr könnt eure höchste Inspiration hier ansiedeln, wenn ihr das Gleichgewicht zwischen der männlichen und der weiblichen Energie in euch selbst findet. Die weibliche Energie hilft euch, euch zu verbinden, euch einzufühlen, eure Liebe einem anderen zu geben. Die männliche Energie hilft euch, für euch selbst zu sorgen, auf euch aufzupassen, eure Grenzen zu respektieren und den anderen, wenn nötig, loszulassen.

Das Zusammenspiel zwischen beiden ist essentiell.

Dies mag komplex erscheinen, aber es ist etwas, das ihr lernen könnt, instinktiv zu tun, so dass es mit der Zeit ganz von selbst geht. Dazu ist es jedoch notwendig, dass ihr deutlich erkennt, dass die männliche Energie ebenso wichtig ist wie die weibliche Energie. Dass der Ritter in euch genauso kostbar ist wie die Frau eures Herzens. Es ist wichtig, das karikaturale Bild von der männlichen Energie als gefühlloser Angreifer oder Aggressor in ein positives Bild davon umzuwandeln, was männliche Energie für euch bedeuten und tun kann.

Nehmt nun wahr, dass euch diese Energie zur Verfügung steht. Fühlt die positive Kraft der männlichen Energie und seht, wie sie euch wie ein Schutzschild umgibt. Es ist kein Schild, der euch nach außen abriegelt, sondern eine Schutzschicht aus transparentem Bewusstsein, durch die ihr deutlich wahrnehmt: „Was fühlt sich für mich gut an und was nicht?“, „Was inspiriert mich und was erschöpft mich?“.

Vor allem für hochsensible Frauen ist es hilfreich, bei der Beantwortung dieser Fragen sehr aufrichtig zu sein. Es besteht bei ihnen eine Tendenz, sich sehr in den gebenden, verbindenden Energiefluss zu begeben und nicht genügend für sich selbst und ihre eigenen Bedürfnisse und Lebensziele einzustehen. Sehr häufig fühlen sie sich verpflichtet, den Erwartungen oder Bedürfnissen anderer zu entsprechen, und neigen dazu, zu glauben, dies sei das Liebevollste, was sie tun können.

Es gibt in eurer Gesellschaft, vor allem bei Frauen, Gewohnheiten und Verhaltensregeln, die dazu geführt haben, dass die Menschen ihr eigenes instinktives Gefühl für das Gleichgewicht zwischen Geben und Empfangen verlieren.

Ihr vertraut dann nicht mehr dem Radar, das euch von Natur aus durch euren inneren Ritter mitgegeben ist. Dieses Radar signalisiert euch, wenn das Gleichgewicht verschoben wird und es Zeit ist, Grenzen zu ziehen und loszulassen. Vertraut diesem eigenen Radar!
Lasst euch nicht nur durch die verbindende Kraft in euch bewegen, sondern auch durch die Kraft, die euch sagt: „Lass los! Trete zurück, bleib dir selbst treu und dem, was sich wahr und gut für dich anfühlt!“. Fühlt einmal die befreiende Wirkung von diesem Schritt.

Stellt euch vor, wie die Energie eines kraftvollen Selbstbewusstseins euch wie ein Ei umgibt, ein Oval um euren Körper herum, das euch vor nicht-eigenen Schwingungen schützt. Fühlt, wie sehr ihr in diesen Raum nach Hause kommen, euch ausruhen und ihr selbst sein könnt. Ihr könnt für euch selbst sorgen; und das ist ebenso spirituell wie einem anderen beizustehen. Es herrschen noch immer viele Missverständnisse über den Begriff „Geben“. Einem anderen wirklich zu geben bedeutet nicht, dass ihr seine oder ihre Probleme löst.

Es bedeutet auch nicht, dass ihr Energie von euch selbst auf den anderen übertragt, so dass der andere sich von eurer Energie ernährt. Das ist kein wirkliches Geben. So entsteht oft ein Abhängigkeitsverhältnis. Wirklich zu geben bedeutet, dass ihr vollkommen bei euch bleibt und in eurer Kraft steht. Ihr lasst die Stimme eures Herzens sprechen und umhüllt euch selbst zugleich mit eurer eigenen ritterlichen Energie.

Gerade wenn ihr aus dem Selbstbewusstsein und aus der Treue euch selbst gegenüber euer Licht strahlen lasst, inspiriert ihr damit die Menschen, dasselbe zu tun. Eines der größten Gebrechen, an denen die Menschheit leidet, ist der Mangel an Selbstvertrauen. Viele Menschen glauben, sie brauchen andere, um ihren Weg zu finden. Doch auf diese Weise gebt ihr eure Kraft fort und erschafft Autoritäten außerhalb von euch, zu denen ihr ein Abhängigkeitsverhältnis entwickelt.

Das größte Geschenk, das ihr einem anderen machen könnt, ist das Licht, das ihr ausstrahlt, wenn ihr mit eurem eigenen inneren Kern, mit dem Gott in euch in Kontakt steht. Dann seid ihr wirklich eine Inspirationsquelle für andere. Dann seid ihr sowohl in eurer männlichen als auch in eurer weiblichen Energie präsent. Ihr verbindet euch mit dem anderen und bleibt zugleich ganz bei euch selbst, lasst den anderen los und gebt ihm den Raum, seine eigene innere Kraft zu finden.

Männlich und Weiblich in Balance bedeutet: nach innen gehen, die Stimme eures Herzens hören und dieser Stimme treu bleiben, wenn ihr euch in die Welt begebt. Der Kontakt mit eurer inneren Stimme erfordert eine stille, subtile Abstimmung und Ausrichtung. Gleichzeitig ist es notwendig, euch fest gegenüber den Kräften in der Welt zu behaupten, die euch aus dieser Abstimmung herausholen. Die männliche Energie hilft euch, die Reinheit und die Liebe in eurem Herzen zu beschützen, und bildet so die Brücke zum Leben hier und jetzt auf der Erde.

Heute will ich mit einer einfachen Übung enden, in der ihr euch mit der Christus-Energie verbindet. Diese Energie gehört mir nicht, sie ist groß und universell und fließt durch eurer aller Herzen. Denkt nicht zu sehr über sie nach, fühlt einfach, was sie euch zu sagen hat. Öffnet euer Herz und fragt euch selbst ganz und gar offen und vorurteilslos, was aus der Christus-Energie zu euch kommen will. Seht einmal, was ihr aus dieser Energie am meisten brauchen könnt. Ist es die Sanftheit, die bedingungslose Akzeptanz des weiblichen Aspekts der Christus-Energie? Ist es die Sanftheit, die Milde, das Nicht-Urteilende und euch in Offenheit mit dem anderen verbinden zu können? Oder ist es mehr diese männliche Kraft, die zu euch kommen will: die Kraft, die es euch ermöglicht, „Nein“ zu dem zu sagen, was euch nicht würdigt und euch nicht dient? Dies ist die Kraft dessen, für euch selbst einzustehen, euch vollständig von anderen zu lösen und euren eigenen Weg zu gehen. Schaut, ob sich das für euch befreiend anfühlt. Vielleicht tun euch auch beide Strömungen gut. Was auch immer ihr fühlt, es ist gut.

Die Christus-Energie gehört zu euch, gehört euch, ist von euch. Sie ist nicht etwas außerhalb von euch, sie ist wer ihr seid. Sie ist die Stimme der Liebe, welchen Namen auch immer ihr ihr gebt. Liebe ist manchmal sanft, manchmal sehr firm und klar.

Ich grüße euch alle von Herzen und bleibe mit euch verbunden.
Channeling: Pamela Kribbe

***

12.05.2020

Zeit zum Aufstehen
Ich bin Jesus, und ich möchte den Menschen auf der Erde heute die Hand reichen. Es ist eine große Umwälzung, was jetzt auf der Erde geschieht. Die Ereignisse finden nacheinander statt, und die Erde steht nun vor einer neuen Morgendämmerung auf der Erde. Viele Menschen haben lange Zeit daran gearbeitet, der Erde und ihren Bewohnern zu helfen, damit sie ein besseres und erträglicheres Dasein führen können. Jetzt hat eine Öffnung stattgefunden, und verschiedene Unternehmer können auftauchen, die den Zustand der Erde und der Menschen zum Besseren verändern können.

Dazu bedarf es mutiger Männer und Frauen, die sich erheben und der Erde ihre Gaben schenken. Geschenke, mit denen sie die Erde bei ihrer Wiedergeburt beschenkt haben. Die Welt braucht jetzt all die hellen Ideen und die Menschlichkeit hinter diesen Ideen, damit auf der Erde ein Wechsel von alten Mustern zu neuen Mustern stattfinden kann.

Ein höherer Bewusstseinszustand erhellt jetzt die Erde, und diejenigen, die diese hellen Energien annehmen können, müssen dies jetzt tun. Viele werden dann diesem Beispiel folgen, und der Wandel auf der Erde kann in immer schnellerem Tempo beginnen. Aber seien Sie geduldig, die Einpflanzung neuer Ideen kann immer ihre Zeit in Anspruch nehmen.

Es kann jedoch nur besser werden, und das Licht hat bereits einen langen Weg zurückgelegt. Die Manifestation all der hellen Ideen, die es auf der Erde gibt, muss jetzt beginnen, damit sie ein wenig weiter wirken können. Der Wiederaufbau kann seine Zeit brauchen, aber viele Leben können jetzt gerettet werden.

Setzen Sie in dieser ersten Phase Prioritäten für das, was für Mensch und Tier am wichtigsten ist. Jeder muss in der Lage sein, gesättigt zu essen und sich durstig zu trinken, um dann sein Stroh dem Stapel überlassen zu können. Ihr seid alle eins und miteinander verbunden, deshalb müsst ihr alle in den Zug einsteigen, und ihr tut dies, indem ihr euch durch Mitgefühl und die Menschlichkeit, die heute die menschliche Psyche durchdringen soll, umeinander kümmert. Das ist wichtig, geliebte Kinder auf der Erde! Dies ist wichtig!

Kümmert euch jetzt zuerst um euch selbst und helft dann anderen mit all der Kraft, die ihr selbst gewonnen habt. Die Kraft wird auch in eurem Bewusstseinsfeld liegen, so dass alles, was ihr tut, sagt oder denkt, dort sein wird, also prüft euer Denken, euer Fühlen und die Handlung, die von euch selbst ausgeht. Korrigieren Sie, was nicht das höchste Gut von allen ist, und Sie haben einen langen Weg zurückgelegt.

Alle Bewohner der Erde werden jetzt in ein höheres Bewusstsein transformiert, jeder auf seiner Ebene, also seid vorsichtig und achtet auf euch selbst, alles, was ihr tut, kann bald im Äußeren gesehen werden, je nachdem, wie bewusst ihr seid. Die Manifestation geschieht schneller, wenn Sie ein höheres Bewusstsein haben, und wirkt sich im niedrigeren Bewusstsein langsamer aus, weil Sie sich dann nicht bewusst sind, was im inneren Bewusstsein von Ihnen selbst geschieht und geschieht.

Achten Sie jetzt auf Ihre Gedanken und Gefühle, liebe Menschen auf der Erde, sie sind wichtiger, als Sie sich vorstellen können.

Ich schließe mich euch an und helfe euch, also ruft mich an, den Heiligen Geist und Vater Gott, dann wird der Ruf kommen, und die Hilfe wird neben euch stehen.

Ich liebe euch so sehr

Mein Gott!

Übersetzung ins Englische von EraofLight.com
» Quelle " Kanal: Ann Dahlberg

***

04.05.2020

Alle sind eins, weil es nur eins gibt.

Dieses Eine ist Quelle, Mutter/Vater/Gott, Liebe, die ewig in den Herzen aller fühlenden Wesen gegenwärtig ist, denn es ist die Lebenskraft, das Bewusstsein, das sich seiner selbst als Individuum in jedem einzelnen vollkommenen und schönen Ausdruck seiner selbst bewusst ist. 

In der Form, als Mensch, ist es jedoch frei, entweder die Grenzen zu akzeptieren, die eine menschliche Form ihm auferlegt, oder sich selbst als Eins mit der Quelle zu erkennen.  Meistens akzeptiert es die Begrenzungen der Form, und im Laufe der Äonen haben diese Begrenzungen es davon abgelenkt, sich selbst so zu erkennen, wie es wirklich ist. 

Nichtsdestotrotz wurde der Weg zur Erinnerung an ihre wahre und ewige Natur als Liebe in dem Moment festgelegt, als sie zum ersten Mal in die Form eintrat, so dass sie niemals völlig verloren ging und unfähig war, den Weg nach Hause zu finden.

Die Menschheit hat sich nun auf wunderbare Weise vorwärtsbewegt, um diesen Weg aufzudecken oder zu entdecken, und als Folge davon findet eine enorme Zahl von Menschen, die scheinbar - und nur scheinbar - in der Form verloren gegangen sind, von Gott getrennt, in sich selbst das Wissen wieder, dass es weit mehr zum Leben gibt, reichlich mehr zum Leben, als das, was sie in der Form erleben.  S

ie haben die unumkehrbare kollektive Wahl und Entscheidung getroffen, nach Hause zurückzukehren, aufzuwachen.  Dieser Prozess des Erwachens ist das, was die Menschheit jetzt als Myriaden von Überzeugungen erfährt, und die daraus resultierenden Einstellungen und Verhaltensweisen, in denen sie sich engagiert haben, treten in ihr Bewusstsein und werden als das gesehen, was sie sind - unwirklich und ungültig. 

Das ist beunruhigend und beängstigend, denn es scheint darauf hinzudeuten, dass sie ihr Leben verschwendet haben, indem sie falschen Göttern und Propheten folgten, die sie in die Irre geführt haben - und ihnen damit intensiven Schmerz und Leid zugefügt haben - während sie gleichzeitig ermutigt wurden, andere, die andere Glaubenssysteme haben, zu verurteilen, zu verdammen und zu zerstören.

Wie alle sind eins, ist der Versuch, so zu leben, offensichtlich völlig verrückt, und doch ist es das, was die Mehrheit getan hat, ein Leben lang.  Sich dessen bewusst zu werden, ist in der Tat schockierend, und es entstehen viele Schuldgefühle, die weiteren Schmerz und Leid verursachen.

Aber die Liebe, das All, Ihre wahre und ewige Natur, ist ewig und völlig bedingungslos in ihrer liebevollen Annahme eines jeden von Ihnen, ungeachtet der unsäglichen Verbrechen, die Sie offenbar begangen haben.  In Wahrheit habt ihr niemals auch nur ein einziges Verbrechen begangen oder irgendetwas getan, um Gott zu missfallen oder irgendjemanden zu verletzen, denn es ist unmöglich, dauerhaft und ewig eins mit und in der Gegenwart von Mutter/Vater/Gott zu sein und niemals, nicht einmal für einen Augenblick, von diesem Zustand getrennt zu sein, dass ihr irgendetwas getan habt oder gewesen seid, das nicht in völliger Übereinstimmung mit der Liebe ist.

Die Welt der Form ist illusorisch, eine Traumwelt, da sie in der Zeit existiert, durch die Zeit begrenzt ist und sich in der Zeit völlig auflösen wird. 

Die Zeit ist von der Illusion, und wenn Sie erwachen, so wie es für Sie vorgesehen ist, werden die Zeit und die Illusion sich aufgelöst haben oder in das Nichts - die egoistische Unwirklichkeit - zerfallen sein, aus dem sie entstanden sind, und nicht die geringste Spur hinterlassen haben, weil sie, da sie unwirklich sind, nie existiert haben.

Alles, was Sie tun müssen, um zu erwachen, ist, Ihren wahnsinnigen und ängstlichen Griff nach dem Irrealen loszulassen und sich selbst und allen anderen ohne jede Ausnahme die offensichtlichen Verbrechen, Leiden und Schmerzen zu vergeben, die Sie oder irgendjemand anders in diesem unwirklichen Zustand begangen zu haben scheint. 

Sich gegenseitig zu verurteilen und zu verurteilen ist in dem unwirklichen Zustand der Existenz, den das Leben in menschlicher Gestalt bietet, endemisch geworden.  Lassen Sie das alles hinter sich!  Ihr alle seid ausnahmslos die inkarnierte Liebe, die verwirrte Liebe und jetzt die Liebe, die erwacht und in die göttliche Heimat zurückkehrt, von der sie in Wahrheit nie getrennt war, nicht einmal für den kürzesten Augenblick.

Geht täglich nach innen, zu euren heiligen inneren Heiligtümern, wissend - wie ihr es in der Tiefe eures Seins tut - dass ihr untrennbar Eins seid mit der Quelle.  Wenn dem so ist, seid ihr alle vollkommene Wesen des Lichts, der Liebe und der unendlichen Schönheit und Weisheit, und seid es immer gewesen.  Erlaubt es euch, euch selbst und allen anderen zu vergeben. 

Wenn ihr euren Griff nach Schuld, Scham und Tadel, nach Ressentiments, Bitterkeit und Hass wirklich loslasst, wird es so sein, als wäre eine enorme Last von euch abgetragen oder aufgehoben worden, und ihr werdet euch schwerelos fühlen, frei, leicht, liebevoll und mitfühlend unter euren Familien, Freunden und allen anderen zu bewegen, mit denen ihr auf irgendeine Weise interagieren wollt - persönlich oder über die verschiedenen Medien, die euch dank der modernen Technologie zur Verfügung stehen.


Ihr alle seid die gesegneten und geliebten Kinder Gottes, der euch in Liebe erschaffen hat, um in ewiger Freude zu sein. 

Ihr habt geschlafen und von furchtbaren unwirklichen Dingen geträumt, und ihr werdet bald erwachen. 

Ja, einige wenige werden sich vielleicht dafür entscheiden, in diesem Augenblick nicht zu erwachen, und sie werden sich in einer Umgebung wiederfinden, die dieser Entscheidung vollkommen entspricht und in der sie sich wohl fühlen. 

Auch sie werden erwachen, denn ohne auch nur einen von Ihnen wäre Gott unvollständig, und es ist völlig unmöglich, dass Gott unvollständig ist.  Denken Sie daran, dass Sie nie, nicht einmal für einen Augenblick, von der Quelle getrennt waren, und das gilt auch für diejenigen, die sich dafür entscheiden, ihr Erwachen hinauszuzögern.

Erfreuen Sie sich an dem Wissen - auch wenn Sie es noch nicht fühlen können - dass Sie in unendlicher Freude erwachen sollen, und gehen Sie diese verbleibenden Tage in der Welt an, aber nicht davon, denn Ihre Absicht, nur zu lieben, bringt Ihnen ein Gefühl des Friedens und des Glücks, das durch Sie und in alle fließt, mit denen Sie interagieren, und ihnen allen eine energetische Bestätigung bringt, dass alles in Ordnung ist, dass es nichts zu befürchten gibt.

Euer liebender Bruder Jesus.

Durch John Smallman